Nachrichten
Nachrichten löschen

Der Energiesektor  

Pascal
(@pascal)
Freiheitskämpfer Gold

Aktuell hatten wir wohl einen großen Abverkauf im Energiesektor. 
Die Frage, die ich mir stelle, wie seht ihr mittelfristig die Chancen in diesen Bereich. 

Der Weltweite Energiehunger steigt auch mit weniger Autos. Die Menschen wollen auch weiterhin bessere Produkte haben, wofür Öle gebraucht werden. Sie wollen Surfen, Elektroauto fahren, Konsumieren und Fliegen. Zwar hat die Branche mit neuen Gegnern wie den Frackern zu kämpfen, sind diesen gegenüber aber immer noch Kostendominant. 

Hingegen bei den Erneuerbaren Energien, in der Strom Erzeugung nicht mehr überall. Dort ist Solarstrom, wenn man es Verwenden kann, mittlerweile allen anderen Arten in den meisten Bereichen der Welt überlegen. Nur die geringe Planbarkeit, samt Spannungsschwankungen, in den meisten Ländern der Welt macht diese Art der Energieerzeugung immer noch zu einen Kostenintensiven unterfangen. Aktuell und grade mit den Aufstieg vieler gesellschaften, sehe ich nicht, warum Konventionelle Kraftwerke abgelöst werden sollten. 

Auch wird das Flugzeug, sobald die Aktuelle Lage überstanden ist, genauso beliebt sein, wenn nicht sogar mehr, als vorher. Kerosin ist dabei, Stand heute, Dominant, es gibt keine andere Lösung. 

Weiter werden im Moment im großen Fördermengen, aufgrund der Aktuellen Lage gekappt. Reisen geht nicht mehr. Auto wird weniger gefahren. Das wird sich auch umdrehen. 

Ich könnte mir gut vorstellen, dass es sich hierbei um eine Art Schweinezyklus handelt. Jetzt wird zurückgeschraubt. In 2-3 Jahren Steigt die Nachfrage. Die Preise steigen. Die Fracker kommen wieder auf dem Markt. Diese haben Kosten von 40-70 USD je Barrel, Festland Öl Conventionell bei 7-12 USD in den Arabischen Ländern. Es wird weiter gefördert. Wieder Geld verdient. 

Die Fracker sind dabei sehr schnell Aktivierbar und Flexibler. Mit anderen Worten, der Energiepreis wird nach oben hin Limitiert sein, da sehr schnell sehr viele Fracker wieder Gewinne Realisieren möchten.

Deshalb wie seht ihr den Sektor?
Wie seht ihr die Mittelfristigen Chancen. 

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 27. Oktober 2020 11:37
investpuzzle
(@investpuzzle)
Aktiver Freiheitskämpfer

Hallo Pascal,

 

den beiden Branchen Energie (Öl / Strom) und Luftfahrt gegenüber bin ich sehr positiv gestimmt.

Hier kann man auch sagen „totgesagte leben länger“.

 

Ich habe RWE seit ca. 20 Jahren im Depot und BP seit ca. 10 Jahren. Trotz einiger Rückschläge bin

ich mit den Investments sehr zufrieden. Kursrücksetzer habe ich zum Nachkauf genutzt.

Beide Firmen haben meiner Meinung nach auch gezeigt, dass sie mit großen Veränderungen umgehen

können und auch zu Veränderungen bereit sind und diese zu ihren Gunsten nutzen. (Atomausstieg / Katastrophen etc.).

Die Dividende ist hier auch nicht außer Acht zu lassen!

 

Für mich ist der Energiesektor ein Langfristinvestment mit einem doch beachtlichen Burggraben.

 

In die Luftfahrtbranche habe ich jetzt erst mit dem großen Kursrücksetzer (Corona) investiert (Airbus / Lufthansa).

Obwohl ich hier sagen muss, dass ich Airbus eher langfristig sehe (möglicher Wasserstoffantrieb / Vorsprung gegenüber Boeing) und Lufthansa spekulativ

und kurzfristig.

 

Viele Grüße

Roland

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Januar 2021 08:06