Notifications

Daily Börsentalk 2020. Start 2.1.2020  

Seite 72 / 77
  RSS
(@michibro)
Aktiver Freiheitskämpfer

Applied Materials nach Zahlen gefragt:

AMAT Applied Materials, Inc. daily Stock Chart

grafik
AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Februar 2020 16:34
Jericho123
(@jericho123)
Freiheitskämpfer Silber

JO laeuft jetzt an. 

image

Seit Anfang der Woche bin ich auch in SWAV long. Die koennte jetzt den neachsten Move machen. Konnte den Kauf nicht posten, da ich viel unterwegs war und eingestoppt wurde.

image

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Februar 2020 16:52
Jericho123
(@jericho123)
Freiheitskämpfer Silber
Veröffentlicht von: @snoops
Veröffentlicht von: @sweetnsour

Alibaba beats Q3 estimates - Cloud Rev. Up 62% YoY - https://seekingalpha.com/news/3541628?source=ansh $BABA

Alibaba Warns Virus Is Having Broad Impact on Chinese Economy

Off topic:

Ich verhandel gerade mit einem chinesischen Baukonzern in Dubai ein grosses Bauprojekt. Gestern wurden alle Verhandlungen bis auf weiteres vertagt, da das komplette Hauptquartier des Unternehmens in China fuer mindestens 2 Wochen aufgrund des Corona Virus geschlossen wurde.

Eek

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Februar 2020 17:00
(@michibro)
Aktiver Freiheitskämpfer

Zu Corona:

Kann aus meiner beruflichen Perspektive kann ich auch nur berichten, dass der Virus ein echtes Hemmnis ist, da gleich mehrere wichtige Zulieferer grade ausfallen und das Projekt behindern an welchem ich derzeit arbeite.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Februar 2020 17:11
Jericho123
(@jericho123)
Freiheitskämpfer Silber
Veröffentlicht von: @jericho123
 
Seit Anfang der Woche bin ich auch in SWAV long. Die koennte jetzt den neachsten Move machen. Konnte den Kauf nicht posten, da ich viel unterwegs war und eingestoppt wurde.
image

 

 

SWAV zieht jetzt durch. +4.3%. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Februar 2020 17:17
Coal mag das
Piaster
(@piaster)
Aktiver Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @jericho123
Veröffentlicht von: @jericho123
 
Seit Anfang der Woche bin ich auch in SWAV long. Die koennte jetzt den neachsten Move machen. Konnte den Kauf nicht posten, da ich viel unterwegs war und eingestoppt wurde.
image

 

 

SWAV zieht jetzt durch. +4.3%. 

Hinweis:

Heute nachbörslich Zahlen.

 

Gruß

Piaster

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Februar 2020 17:26
Jericho123
(@jericho123)
Freiheitskämpfer Silber

Kauf TWTR zu 36,97.

image
AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Februar 2020 17:27
Trickydo und MichiBro mögen das
Coal
 Coal
(@coal)
Freiheitskämpfer Gold

JMIA hat nun Partner bei Food delivery Service. Die Dienste liefen ja zuletzt nicht schlecht, aber Afrika bleibt ein holpriges Pflaster.... IMHO

 

https://techcabal.com/2020/02/13/gokada-partners-jumia-food-deliveries/

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Februar 2020 18:44



Coal
 Coal
(@coal)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @coal

Hochriskante JMIA - nächster Testballon mit sehr kleiner Size long (da spät gesichtet) 5,71$ nach deepred-Candle heute loca+Candle und coald-Trigger. RSI-oversold. Letzten Trade zu früh gegeben, ging dann doch noch +40% nach oben.

image

 

JMIA kleiner Zukauf 5,32$. Nun etwa 3/10 Size. Schnitt 5,52$. Sieht noch nicht rosig aus, der coald-Trigger hält bisher. Stop evtl 5,15-5,2... 🥀 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Februar 2020 19:36
Jericho123
(@jericho123)
Freiheitskämpfer Silber

Habe ein paar Health Titel in meinem Tradingdepot. Auch TDOC zieht heute schoen weiter. Zahlen kommen in 2 Wochen.

image
AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Februar 2020 20:47
Maschinist mag das
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

Da wird man morgen bei TraderFox sicher mit 20 Mio Postings vom Betschinger zugeschissen wegen NVDA

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Februar 2020 22:27
Flint0815, SweetNSour und floorian mögen das
Mr. X
(@mr-x)
Aktiver Freiheitskämpfer

BITTE WEITER VERTEILEN !!!

 

https://www.openpetition.de/petition/online/initiative-ruecknahme-der-steuerlichen-benachteiligungen-privater-anleger#petition-main

Der neueste Steuerwahnsinn, der Ihnen als Anleger das Geld aus der Tasche zieht!
von Stockstreet-Team

Kurz vor Weihnachten wurde fast unbemerkt eine Änderung des Einkommenssteuergesetzes (EStG) beschlossen. Diese hat zur Folge, dass bei Termingeschäften Gewinne und Verluste unterschiedlich behandelt werden.

Unter Termingeschäfte fallen nicht nur Futures und Optionen, sondern auch Anlagezertifikate, Rohstoffzertifikate, Hebelzertifikate und Optionsscheine, die wahrscheinlich jeder private Anleger bisweilen in seinem Depot hat

Bisher konnten Verluste und Gewinne aus entsprechenden Wertpapiergeschäften unterjährig aufgerechnet werden. Das geschah meistens durch die Bank bzw. den Broker. Doch dies hat sich nun geändert – zum deutlichen Nachteil der Anleger.

Ab 2021 können Sie von Ihren Verlusten nur noch 10.000 Euro pro Jahr mit den Gewinnen verrechnen. Die darüber hinausgehenden Verluste können Sie zwar als Verlustvortrag in das nächste Jahr schieben, aber in diesem dürfen Sie ebenfalls nur 10.000 Euro Verlust mit Gewinnen verrechnen. Bei vielen Tradern wird das dazu führen, dass immer höhere Verlustvorträge auflaufen, die gar nicht mehr abgebaut werden können.

Die meisten Tradingstrategien privater Anleger werden mit diesem Gesetz nicht mehr funktionieren. Man kann das mit einem Unternehmen vergleichen, das seine Einnahmen vollumfänglich versteuern muss, die Ausgaben aber nicht mehr (oder nur noch zu einem geringen Anteil) mit den Einnahmen verrechnen kann. Das würde nahezu jedes Unternehmen ruinieren – und genauso wird es vielen Anlegern gehen.

Doch das ist nicht der einzige Pferdefuß:

Denn die neue gesetzliche Regelung führt dazu, dass Sie Steuern auf Gewinne zahlen, die Sie unter dem Strich gar nicht erzielt haben! Hinzu kommt auch noch, dass die Möglichkeit, Verluste oder Gewinne aus Termingeschäften mit anderen Anlageklassen (z.B. Fonds) zu verrechnen, abgeschafft wird. Verluste aus Termingeschäften können nur noch mit Gewinnen aus Termingeschäften verrechnet werden.

Davon sind zum Beispiel alle betroffen, die breit diversifizierte Depots mit Zertifikaten oder Optionsscheinen vor Crashs absichern wollen.

Dieses Gesetz wird also viele Anleger und fast alle Trader massiv beeinträchtigen. Wir von Stockstreet haben uns aus diesem Grund mit anderen Finanzportalen und Börsenbriefen zusammengetan und eine Petition gestartet.

Wir möchten Sie bitten, in Ihrem höchst eigenen Interesse, diese Petition zu unterzeichnen. Auch wenn Sie jetzt noch nicht direkt von den Auswirkungen dieses Gesetzes betroffen sind, sollte man solchen Gesetzen einen Riegel vorschieben!

Hier entlang geht es zur Petition:

https://www.openpetition.de/petition/online/initiative-ruecknahme-der-steuerlichen-benachteiligungen-privater-anleger#petition-main

Auf der Internetseite der Petition beschreiben wir noch einmal vertieft und sehr ausführlich die weiteren Auswirkungen und Folgen dieser Gesetzesänderung für Sie und Andere.

Sie sollten hier nicht die Augen verschließen (weil es Sie vermeintlich nichts angeht), nicht auf andere hoffen („einflussreichere“ Gruppen), nicht resignieren („auf uns kleine Leute hört man eh nicht“), sondern sich tatsächlich aufschwingen und mitmachen.

Nur so können wir den Druck erhöhen – und dabei zählt wirklich jede Stimme!

Namentlich oder anonym unterzeichnen:

Sie können namentlich unterzeichnen, aber auch nach außen hin anonym bleiben (das heißt, Ihr Name wird nicht im Internet veröffentlicht, sondern lediglich dem Petitionsausschuss übergeben.) Ob Sie öffentlich oder nicht öffentlich unterschreiben wollen, können Sie – nachdem Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail Adresse eingegeben haben – in einem der weiteren Schritte auswählen.

Ich hoffe, Sie erkennen die Dramatik dieser Entwicklung für sich, für uns alle und für alle, die an der Börse handeln – und unterschreiben noch heute! Hier entlang geht es zur Petition

Vielen Dank!

Ihr Stockstreet-Team

PS: Bitte leiten Sie diese Mail oder die Information über die Petition an alle weiter, die es angehen könnte, so dass wir möglichst viele Anleger erreichen und Unterschriften sammeln können.

Falls Sie selbst einen Newsletter herausgeben oder auf anderem Weg „Reichweite“ haben und diese Initiative mittragen wollen, wenden Sie sich bitte umgehend an info@stockstreet.de.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Februar 2020 01:07
Maschinist mag das
SweetNSour
(@sweetnsour)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @mr-x

BITTE WEITER VERTEILEN !!!

 

https://www.openpetition.de/petition/online/initiative-ruecknahme-der-steuerlichen-benachteiligungen-privater-anleger#petition-main

Der neueste Steuerwahnsinn, der Ihnen als Anleger das Geld aus der Tasche zieht!
von Stockstreet-Team

 

Ein Mehlwurm wird nie vom Adler bedient, erst recht nicht in einem längst maroden Steuersystem, welches Geld in Kanonen stopft und es mit Hochdruck in den nächsten Waldbrand ballert! Warum nicht gleich eine Petition starten, dass Allgäuer Kühe beim Olympischen Stabhochspringen teilnehmen sollen?

Für den geplagten Universalgönner ist es besser, den Kahlschlag einzuplanen und die Kohle fürs verschwenderische Gemeinwesen auf eine nachaltige Auslands-Urlaubsreise zu schicken (siehe Tax-News). Solche Manöver sind nötig, wenn man im Fiskus-Riesenslalom einen Podest Platz ergattern will...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Februar 2020 04:45
OdioGaming
(@odiogaming)
Freiheitskämpfer Silber
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

FRANKFURT (Dow Jones)Der italienische Großaktionär der Hugo Boss AG, die Familie Marzotto, hat seine Beteiligung an dem Modeunternehmen deutlich aufgestockt. Laut einer Stimmrechtsmitteilung liegt diese nun bei 15,45 nach zuvor 10,13 Prozent. Gehalten werden die Anteile von der Zignago Holding.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Februar 2020 11:06
(@auf_dem_weg)
Verdienter Freiheitskämpfer

Laut MT steht die nächste Welle bei den Biokraftstoff-Hersteller an. Z.B Verbio oder wie hier Cropenergies.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Februar 2020 11:42
Maschinist mag das



Seite 72 / 77

 

Geld sparen mit der Freiheitsmaschine