Forum

BDCs  

  RSS
Natman
(@natman)
Trusted Member

Bisher geht es nicht so gut weiter, zwar eine ganz ok Sparquote (40-45%) aber erst ein Depot im unteren 6-stelligen Bereich. Meine neue Idee ist es nun, 3-4 BDCs zu kaufen für vielleicht 30.000-50.000, um von den hohen Erträgen 7-11% zu profitieren. Man sollte darauf achten, dass es nur welche sind, die dauerhaft diese Ausschüttungen halten können.

Meine Kandidaten wären Main Street Capital, Hercules Capital und Gladstone Investment.

Macht dies überhaupt Sinn, was ist die Meinung des Maschinisten dazu?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 05/11/2018 11:55 am
Maschinist
(@maschinist)
Admin Admin

Hi Natman,

Business Development Companies investieren meist in Firmenbeteiligungen und in nachrangige Kredite kleinerer Unternehmen, die sich bei klassischen Kreditgebern schwertun. Sie müssen min. 90% Ihrer Gewinne aussschütten.

 

Aufgrund dessen hast Du unter anderem:

1. Besonders in Kriesenzeiten & Zeiten steigender Zinsen ein riskantes Invest, da zumindest ein Teil der Kredite ausfallen kann. Rein vom Zins- und Wirtschaftszyklus sieht das für mich aktuell nach einem schlechten Zeitpunkt aus.

2. Im Gegensatz zu einem Aktienmarkt ETF hast Du durch die 90%+ Ausschüttungsquote eine hohe Steuerbelastung. Gesamtrendite passiver Welt ETF über lange Sicht sind fast garantierte 8-9% Brutto, von denen nur die knapp 3% Dividende versteuert werden müssen ( ca. ein Drittel), wenn Du nicht verkaufst. Das heisst, Dein BDC muss knapp 9,5-10,5% sicheres Brutto erzeugen um dort nach Steuerrn langfristig mitzuhalten.

3. Generell ist ein BDC ein Einzelwert und wenn Du nicht genau weisst, was der CEO tut, ist das im Gegensatz zum Gesamtmarkt ETF ein großes Risiko.

Abschliessend: Bevor Du nicht mindestens ein Drittel Deiner Zielsumme als Vermögen hast, ist das letzte Prozent an Rendite in Deinem Depot nebensächlich. Bei 100k Euro Vermögen sind ein Prozent 1.000 Euro Brutto.  Das gleiche schaffst Du mit 2,75 Euro mehr Sparsumme am Tag ;-).

 

Ich würde meine Lebensenergie lieber darauf richten, mein Einkommen zu erhöhen und sinnvoll meine Lebenshaltungskosten zu optimieren (in der Reihenfolge: Wohnen, Essen/Restaurant, Transport).

 

Schöne Woche!

This post was modified vor 1 Woche  5 times by Maschinist
AntwortZitat
Veröffentlicht : 05/11/2018 3:21 pm
Natman
(@natman)
Trusted Member

Wow Maschinist, sehr schnelle Antwort! Hm was du schreibst, klingt auf jeden Fall durchdacht und sinnvoll. Ich versuche auf jeden Fall beides, mehr Einkommen und niedrigere Ausgaben. Bin leider ein etwas ungeduldiger Zeitgenosse u. will so gerne dein Interviewgast sein, es fehlt mir allerdings noch einiges an Holz 😉 

Ich bleibe weiter dran.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 05/11/2018 5:20 pm
Share:


  
Arbeitet

Bitte Anmelden oder Registrieren