Deutschland 2018 - Finanzredakteure, die noch nie von der Börse gehört haben  

  RSS
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

https://www.wiwo.de/finanzen/vorsorge/einfach-mehr-rente-die-zehn-cent-vorsorge/23749270.html

45 Jahre Sparplan auf ein Sparkonto. Das gibt beim Gutverdiener im Artikel bei monatlich 366 Euro Sparleistung 238.000 Euro. Inflation wurde entgegen der Beschreibung im Artikel nicht berücksichtigt. 3% Brutto bei 2% Inflation und 26,38% Steuer auf die gesamte Bruttorendite ergibt netto nach Inflation nur 0,2% Realverzinsung. Endsumme wären damit nur ca. 200.000 Euro. Nicht nur deshalb sind nichtinvestierte Geldvermögen auf lange Sicht kompletter Unsinn.

Weshalb der Redakteurin nicht in den Sinn kam, bei einer Anspardauer von 45 Jahren einen passiven Aktien ETF als Alternative zu nehmen, wird für immer Ihr Geheimnis bleiben. In einem solchen wären über 45 Jahren nach Steuern und Inflation aus den monatlich 366 Euro dann ca. 750.000 Euro geworden, die dann schon alleine mehr als 22.000 Euro an Dividenden im Jahr generieren würden.

Falls die Börsenkurse zu diesen Zeitpunkt gerade einmal temporär tiefer stehen würden, wäre das auch total egal, weil die Dividenden dann trotzdem in fast genau gleicher Höhe fließen würden. --> Jedem deutschen Rentner ab der Mittelschicht kommt das Geld im Alter aus den Ohren heraus, wenn er sich aus dieser Unkenntnis befreit.

Selbst über 20 Jahre war der US Aktienmarkt bei einem Einmalinvest noch nie negativ. Über 45 Jahre gerechnet, ist Geldvermögen auf der Bank um ein vielfaches riskanter als ein Aktiensparplan, bei dem die Kursschwankungen über einen solch langen Zeitraum komplett vernachlässigbar sind.

Ich wünsche mir für 2019, dass der Durchschnittsbürger in diesem schönen Land ein kleines bisschen mehr über den Aktienmarkt lernt.

 

Dieses Thema wurde geändert 12 Monaten zuvor 3 Mal von Maschinist
Zitat
Veröffentlicht : 19. Dezember 2018 15:01
 Anonym

Hallo Maschinist,

der Durchschnittsbürger wird sich dahingehend nie ändern.

Ich habe vor knapp einem Jahr angefangen mich mit dem Aktienmarkt zu befassen (man bekommt ja sonst nirgends Zinsen) und einfach vor 6 Monaten mit zwei MSCI World Sparplänen begonnen. Für Einzelaktien fehlt mir die Zeit mich näher damit zu befassen. Frau und Kind gehen vor.

Da ich 27 Jahre alt bin (unbefristet beschäftigt im öffentlichen Dienst) habe ich einen langen Anlagehorizont (25 Jahre + X). Ich wüsste nicht, wie man langfristig Verluste machen kann.

Natürlich habe ich auch schon erfolglos versucht, Kollegen und Freunden dieses wichtige Thema näherzubringen. Keine Chance! Die Angst vor dem "Ruin" ist viel zu groß.

Hast du für einen Anfänger wie mich vielleicht noch sinnvolle Tipps, was ich beachten sollte.

Vielen Dank.

 

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20. Dezember 2018 15:38
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Hallo LeKai,

herzlich Willkommen und schön, dass Du den Sprung an die Börse geschafft hast.

Und nicht nur das - Du hast Dir sogar einen den besten Zeitpunkte der letzten zehn Jahre dafür ausgesucht (das meine ich vollkommen ernst)!

Dadurch, dass Du nun direkt zu Beginn in "den Genuss" kommst, einen Crash mit Deinem eigenen Geld mitzuerleben, wirst Du als Investor deutlich schneller erwachsen.

So etwas wie jetzt, kommt mehrmals pro Dekade vor. Nachdem man einige von diesen Einbrüchen mitgemacht hat und sich dabei nicht aus der Ruhe hat bringen lassen, nimmt man es einfach interessiert zur Kenntnis.

Gerade zu Beginn der Ansparphase ist jeder Boersencrash ein Grund zu großer Freude! Es gibt nun weitere Anteile für Dich von tausenden der grössten und erfolgreichsten Unternehmen temporär günstiger zu kaufen! Nutze diese Chance!

Also stur regelmässig nachkaufen und sich über die günstigeren Preise freuen. Das wird nicht immer so bleiben und wenn später alles 50% teurer ist, kommen wieder die Gierigen und kaufen um jeden Preis. (aktuell sind eher die Altklugen am Drücker, die behaupten, Sie hätten es natürlich gewusst).

Dieses Schauspiel an der Börse ist das Gleiche wie vor 200 Jahren. Eben weil es Menschen mit Ihren Emotionen sind, die an den Börsen handeln und deren primäre Emotionen beim Thema Geld bestehen aus Angst und Gier.

Maschinistentips für Freiheit und Wohlstand:

- Besonders in Crashzeiten keine Boulevardnachrichten lesen, wenn Dich die Kursverluste noch nervös machen! Die Zeitungen werden genau am Tiefpunkt am bärischsten sein und das Ende der Welt ausrufen. Es geht dort nur um Quote und die gibt es durch Angsterzeugung.

- Besonders jetzt stur nachkaufen! Du bekommst aktuell "mehr Unternehmensbeteiligungen" für das gleiche Geld. Diese Aktien werden Dir die nächsten 60 Jahre und danach Deinen Kindern Berge von Dividenden und weitere riesige Kurssteigerungen bringen.

- Mit Deiner Frau darüber sprechen und Ihr erklären, dass das an der Börse regelmässig passiert bevor es wieder auf neue Hochs geht.

Schönen Abend!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20. Dezember 2018 21:56
 Anonym

Guten Abend Maschinist,

vielen Dank für die sehr ausführliche Antwort. 

Den Kurseinbruch sehe ich gelassen, das investierte Geld wird ohnehin nicht benötigt. Wir leben in einem Zweifamilienhaus mit ihren Eltern (getrennte Wohnungen).

Einen Hausbau haben wir kategorisch ausgeschlossen, da wir uns nicht massiv verschulden möchten. Wir wollen lieber das Geld auf Seite legen, um irgendwann finanzielle Freiheit zu erreichen. 

Ich wollte jetzt eine Einmalzahlung in den Lyxor All Country World ETF (LU1829220216) tätigen. Die Anteile sind ja zur Zeit sehr günstig. Meinst du das macht Sinn, oder soll ich einfach nur stur den Sparplan weiterlaufen lassen ?

 

Schönen Abend noch!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20. Dezember 2018 22:59
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Danke für den Einblick.

Ein Sonderkauf macht aktuell Sinn, wenn Du das Geld sowieso herumliegen hast.

Der Lyxor Welt ETF ist jetzt nicht der günstigste von den Gebühren aber ok.

Wenn es Dein Konzept nicht allzu kompliziert, würde ich Dir neben einem All World ETF auch zu einem Emerging Markets ETF raten. (z.B. Verhältnis 70:30 oder 80:20 Welt ETF zu Emerging von der Gewichtung).

Hintergrund: Du hast damit China, Taiwan, und Indien und co ausreichend gewichtet im Boot und diese Länder sind aktuell nach dem Einbruch an der Boerse nur ca. halb so hoch bewertet wie die USA, dass heißt Du bekommst mehr Gegenwert fürs Geld.

Zum Beispiel dieser hier:

https://global.vanguard.com/portal/site/loadPDF?country=de&docId=1013

Ansonsten top und bitte weitermachen!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20. Dezember 2018 23:10
 Anonym

Es ist schon bemerkenswert welche Empfehlungen zum Vermögensaufbau „renommierte“ Bätter wie die Wirtschaftswoche da in die Welt posaunen. Bis vor 2 Monaten hätte ich mir nach dem Lesen dieses Artikels nur gedacht, dass die ganze Sparerei ja eh nichts bringt. Zum Glück bin ich auf diesen Blog und den Maschinisten hier gestoßen und weiß es jetzt besser 😉 Noch krasser finde ich dann so einen Artikel hier, ebenfalls aus der wiwo der sich erst auf den zweiten Blick als Schleichwerbung eben jener digitalen Vermögensagentur entpuppt die auch im Artikel beworben wird:

https://www.wiwo.de/adv/contentintegration/#/0000-prozent-zinsen-sparerfrust-das-sind-die-alternativen-588f2a8edd4f1.dts.apz4.kirk

Ich habe mit Anfang 20 den Fehler begangen in eine fondgebundene Lebensversicherung zu investieren. Mit Ende 20 ist mir dann klar geworden dass wann immer jemand zwischen dir und deinem Investment steht dieser jemand allen Gewinn deines Geldes für dich beansprucht. Dies geschieht in Form von „Verwaltungskosten“, „Vermittlungskosten“ etc. Seitdem habe ich mir vorgenommen dass es keinen Zwischenmann bei meinen Investments mehr geben wird und die Versicherung gekündigt.

Was der Maschinist hier macht ist dringen nötige Aufklärarbeit im Thema Vermögensaufbau, Börse und vor allem finanzielle Eigenverantwortung: In diesem Sinne nochmals vielen Dank an den Maschinisten für diesen Blog!

Ich selbst investiere jetzt erst seit sehr kurzem an der Börse - dem Ruf des Maschinisten folgend 😉 Am 01.12.18 sind die ersten 2000€ geflossen, gesplittet zu 70% in msci world und 30% emerging markets sri.

Ich hatte den social responsible Index verglichen mit dem „normalen“ emerging markets und über die letzten Jahre ist mir die bessere Performance aufgefallen. Ebenso fühle ich mich besser in Unternehmen mit sozialer Verantwortung zu investieren und hoffe das zahlt sich langfristig aus, auch wenn sich dadurch eine Verschiebung zu Ungunsten von China ergibt.

Meinen ersten Crash habe ich im Dezember dann auch schon erlebt (-20%), ich versuchte das aber als Chance zu sehen günstig an weitere Unternehmensanteile zu kommen und habe am 01.01. direkt weiter investiert (Die Zahlungen laufen monatlich über einen Sparplan).

2000€ pro Monat werde ich zwar erstmal nicht auf Dauer investieren zu können, werde aber versuchen den Sparanteil so hoch wie möglich zu halten. Wünsche allen Freiheitskämpfern viel Erfolg bei ihren Investments!

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 6. Januar 2019 22:04
Maschinist mag das
Blue
Default
Pear
Black Emo
{blue}:grinning:
{blue}:wink:
{blue}:face:
{blue}:inlove:
{blue}:sweaty:
{blue}:surprised:
{blue}:lovekiss:
{blue}:laugh:
{blue}:formalsmile:
{blue}:displeased:
{blue}:cool:
{blue}:resent:
{blue}:nerd:
{blue}:screaming:
{blue}:amazed:
{blue}:sad:
{blue}:deceitful:
{blue}:starryeyes:
{blue}:evil:
{blue}:shocked:
{blue}:tears:
{blue}:sulky:
{blue}:smile:
{blue}:vomited:
{blue}:hi:
{blue}:afraid:
{blue}:crazy:
{blue}:rabid:
{blue}:fighting:
{blue}:nonoise:
{blue}:blushed:
{blue}:idontknow:
{blue}:scared:
{blue}:razz:
{blue}:kiss:
{blue}:eat:
{blue}:shutmouth:
{blue}:gape:
{blue}:suspicious:
{blue}:laughingoutloud:
{blue}:bruise:
{blue}:crying:
{blue}:pray:
{blue}:serious:
{blue}:excitement:
:)
:d
:wink:
:mrgreen:
:neutral:
:twisted:
:arrow:
:shock:
:???:
:cool:
:evil:
:oops:
:razz:
:roll:
:cry:
:eek:
:lol:
:mad:
:sad:
:!:
:?:
:idea:
:hmm:
:beg:
:whew:
:chuckle:
:silly:
:envy:
:shutmouth:
{pear}:happy:
{pear}:smile:
{pear}:laugh:
{pear}:laughingoutloud:
{pear}:crying:
{pear}:exhausted:
{pear}:nerd:
{pear}:surprised:
{pear}:veryhungry:
{pear}:wink:
{blackemo}:laughtertotears:
{blackemo}:gift:
{blackemo}:love:
{blackemo}:inlove:
{blackemo}:shamefaced:
{blackemo}:heart:
{blackemo}:crazy:
{blackemo}:anguished:
{blackemo}:bruise:
{blackemo}:easymoney:
{blackemo}:exhausted:
{blackemo}:vampire:
{blackemo}:shutmouth:
{blackemo}:wink:
{blackemo}:carnival:
{blackemo}:flowers:
{blackemo}:hotdrink:
{blackemo}:party:

 

Geld sparen mit der Freiheitsmaschine