Betriebliche Altersvorsorge VS ETF Depot  

  RSS
(@financialstrategy)
Aktiver Freiheitskämpfer

Ich bin ein noch einigermaßen Junger Berufsanfänger nach dem Studium in der IT Branche.

Mein Arbeitgeber bietet BaV in Form von Entgeldumwandlung an. Also man zahlt einen Teil direkt Brutto ein was Steuer und Sozialabgaben reduziert, bzw. man zahlt sie erst nachgelagert bei der Auszahlung.

Die Produkte sind vorgeschrieben:

Index-Select (Allianz) oder Index-Clever (Würrtembergische).

 

Beide bieten eine Absicherung an, man erhält in jedem Fall 100% zurück was man einzahlt, bestimmt Kostet diese Absicherung aber etwas.

 

Gehe ich recht in der Annahme, dass ich als unter 30 Jähriger mit einem Weltdepot bei einer Direktbank besser fahre, da ich über die Jahrzehnte weit mehr Zins und Zinseszins bekommen werde? Während die Versicherungsunternehmen mir mit Gebühren die Rendite vermiesen.

Mein Anlagehorizont ist ja entsprechend lang, somit sollte ich die Krisen einfach zur weiteren Einzahlung nutzen.

Zitat
Veröffentlicht : 21. Juli 2019 15:56
(@pascal-weichert)
Verdienter Freiheitskämpfer

Hey Financialstrategie, 
schön das du zu uns gefunden hast. 

Würtembergische: 
https://www.wuerttembergische.de/de/produkte_privatkunden/altersvorsorge_und_familie/indexclever/multi-asset-strategie-index.html

Allianz: 
Seite 10: 
https://goc-eportale.allianz.de/dlc_app/Print/DlcPdfPrintService/E----0024Z0.pdf?posNr=null&appSessionId=dlc:4AC057602A97F39A33AD6ACD5C6A193F&userSessionId=lIRqepy__OkcoDsVwP32ZsN30EF0F01543A16709&tokenId=70xa1Roj28

Gehe ich recht in der Annahme, dass ich als unter 30 Jähriger mit einem Weltdepot bei einer Direktbank besser fahre, da ich über die Jahrzehnte weit mehr Zins und Zinseszins bekommen werde?

Kann dir nur die Zukunft sagen. 
Die Wahrscheinlichkeiten bei den zwei Produkten, reale Rendite zu erzielen sehe ich nicht so hoch. 
Die Würtembergische investiert, wahrscheinlich genauso wie die Allianz, schon alleine aus Regulatorischen gründen sehr stark in Staatsanleihen. Die Aktuell bei langer Haltedauer negativ rentieren. 
Sieh dir den Link der BW an und Scroll ein wenig, dort ist ein Link mit den Investitionsvermögen. 
Hinzu kommen sehr hohe Kosten (siehe Allianz) und eine starre Vertragliche Bindung.

Meiner Meinung nach lohnt sich die BAV nur, wenn man entweder alt ist und in paar Jahren in Rente geht (Steuerstundungseffekt überwiegt), oder wenn der Arbeitgeber (wie z.B. VW) diese massiv Subventionieren. 

Wenn du jung bist lohnt sich historisch gesehen der Aktienmarkt stärker. 

Ich hoffe ich konnte dir helfen. 

Gruß, 
Pascal 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 22. Juli 2019 19:51
(@financialstrategy)
Aktiver Freiheitskämpfer
@pascal-weichert

Vielen Dank für die Antwort, genau es lohnt sich vmtl. vllt. in den letzten paar Jahren vor der Rente, aber davor überwiegt der Zinseszinseffekt.

Beispielrechnung:

750€ monatlich habe ich locker über, ich nehme 6.5% Inflationsbereinigte Rendite für den ETF Teil an und 2%-3% für die BAV Produkte, was vmtl. sogar optimistisch ist.

Aber dank 15% vorgeschriebener Forderung und Steuervorteil nehme ich für die BAV eine 40% höhere Investierte Summe an.

Nach 30 Jahren beträgt die Differenz: ca. 306.000€ oder 38% mehr.

 

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 22. Juli 2019 22:07
(@financialstrategy)
Aktiver Freiheitskämpfer

Versuche ein Bild einzufügen^^Excel Plot.

 

https://imgur.com/rxsQDib

 

Eigentlich sollte man jetzt noch Performance Szenarien bilden, zB. die Entwicklung mittels Cornish Fisher modellieren und dann Monte Carlo Simulation machen und Quantile davon nehmen (pessimistisch, moderat, optimistisch, stresszenario), aber heute ist es zu spät^^

AntwortZitat
Veröffentlicht : 22. Juli 2019 22:08
(@financialstrategy)
Aktiver Freiheitskämpfer

Also laut „Zusammensetzung des Index“ investiert die Würrtembergische Hauptsächlich in Staatsanleihen wie von dir vermutet Pascal, sowie relativ viel in Gold und gehen Short in China Aktien. Aktien machen weniger als 15% aus, außer man zählt die Short Positionen in China.

Sind die wahnsinnig?

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 22. Juli 2019 22:59
(@pascal-weichert)
Verdienter Freiheitskämpfer

@financialstrategy

Die sind wohl eher aus regulatorischen Gründen dazu gezwungen worden^^ 

Zumindest was der Staatsanleihenteil betrifft.

Lohnt sich wirklich nur bei den Größten der Deutschen Konzernen (und vlt. beim Rundfunk) 

Oder wenn du kurz davor in Rente gehst, weil du dann darauf ja keine Abgaben zahlst. Kannst du mehr reininvestieren. 

Monte Carlo und co. kann man natürlich machen. Oder man sieht es sich allgemein das Produkt an. Nochmal kurz zusammengefasst: 

Vorteil: 

- aus dem Brutto

-> höhere Sparrate

- eine Art Langlebigkeit Versicherung wenn ich mich nicht irre 

 Nachteil: 

- hohe kosten 

- hoher gesetzlicher Anteil von Deutschen  Staatsanleihen

- geringe zu erwartende Rendite

- hohe Vertragskosten 

- starr, dein Geld gehört jemanden anders 

- geringere Gesetzliche Rentenansprüche, da aus dem Brutto 

 

Gruß,

Pascal 

Ps. Wenn du Jung und in der IT bist, geh doch lieber für 1-2 Jahre ins Ausland. Usa z.B. mach dort den 401k und Roth voll. Haste mehr davon. (Und zum Schluss meist ein höheres Gehalt) 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. Juli 2019 12:27
 Anonym

Ich nutze auch die betriebliche Altersvorsorge - allerdings nur weil unser AG hier jeden Monat 150€ beisteuert und mein Eigenanteil nur 30€ beträgt. Also in Summe 180€ Sparleistung im Monat für die BAV. Wenn der AG das nicht massiv subventionieren würde hätte ich das nicht gemacht. Habe eine Direktversicherung bei der Allianz, immerhin hatte man dort die Wahl zwischen "konservativ" und "chancenorientiert" zu wählen, wo bei "chancenorientiert" das Geld in Fonds angelegt wird, immerhin ist es im Aktienmarkt. Eine tolle Rendite erhoffe ich mir da aber nicht denn:

- die Allianz will ja dran verdienen, d.h. die laufenden Kosten sind im Prinzip viel zu hoch
- es gibt einen Fondsverwalter, ich bezweifle dass der in der Lage sein wird den Markt zu schlagen 😉
- in der Rente werden die Rentenauszahlungen dann versteuert werden

Summa summarum: Wenn der AG krägtig subventioniert gerne mitnehmen, wenn es darum geht die BAV aus eigener Tasche zu zahlen würde ich stattdessen ETFs bevorzugen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. Juli 2019 15:47
(@financialstrategy)
Aktiver Freiheitskämpfer

Vielen Dank für die ausführlichen Antworten! 🙂

Pascal dein Kenntnisstand ist beeindruckend. Danke für die Tipps! USA wäre toll, müsste mich da mal informieren.

marsupilami wenn ich diese Forderung hätte würde ich sie auch sofort nutzen, (gibt es bei uns leider nicht).

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. Juli 2019 21:41



Blue
Default
Pear
Black Emo
{blue}:grinning:
{blue}:wink:
{blue}:face:
{blue}:inlove:
{blue}:sweaty:
{blue}:surprised:
{blue}:lovekiss:
{blue}:laugh:
{blue}:formalsmile:
{blue}:displeased:
{blue}:cool:
{blue}:resent:
{blue}:nerd:
{blue}:screaming:
{blue}:amazed:
{blue}:sad:
{blue}:deceitful:
{blue}:starryeyes:
{blue}:evil:
{blue}:shocked:
{blue}:tears:
{blue}:sulky:
{blue}:smile:
{blue}:vomited:
{blue}:hi:
{blue}:afraid:
{blue}:crazy:
{blue}:rabid:
{blue}:fighting:
{blue}:nonoise:
{blue}:blushed:
{blue}:idontknow:
{blue}:scared:
{blue}:razz:
{blue}:kiss:
{blue}:eat:
{blue}:shutmouth:
{blue}:gape:
{blue}:suspicious:
{blue}:laughingoutloud:
{blue}:bruise:
{blue}:crying:
{blue}:pray:
{blue}:serious:
{blue}:excitement:
:)
:d
:wink:
:mrgreen:
:neutral:
:twisted:
:arrow:
:shock:
:???:
:cool:
:evil:
:oops:
:razz:
:roll:
:cry:
:eek:
:lol:
:mad:
:sad:
:!:
:?:
:idea:
:hmm:
:beg:
:whew:
:chuckle:
:silly:
:envy:
:shutmouth:
{pear}:happy:
{pear}:smile:
{pear}:laugh:
{pear}:laughingoutloud:
{pear}:crying:
{pear}:exhausted:
{pear}:nerd:
{pear}:surprised:
{pear}:veryhungry:
{pear}:wink:
{blackemo}:laughtertotears:
{blackemo}:gift:
{blackemo}:love:
{blackemo}:inlove:
{blackemo}:shamefaced:
{blackemo}:heart:
{blackemo}:crazy:
{blackemo}:anguished:
{blackemo}:bruise:
{blackemo}:easymoney:
{blackemo}:exhausted:
{blackemo}:vampire:
{blackemo}:shutmouth:
{blackemo}:wink:
{blackemo}:carnival:
{blackemo}:flowers:
{blackemo}:hotdrink:
{blackemo}:party:

 

Geld sparen mit der Freiheitsmaschine