Nachrichten
Nachrichten löschen

Traningslog PW

Seite 12 / 13
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Gold Moderator

@pkay Versuche etwas loszulassen und lockere Bewegung. Sport dann wieder wenn es nachlässt. Bei Gesundheit immer vorsichtig bleiben! 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29. Juli 2021 18:34
Judge Dredd mag das
pkay
 pkay
(@pkay)
Freiheitskämpfer Gold

So liebe Leute, 
hab aussortiert. Ich bin da auf der Zielgraden. 
Nur ich habe jetzt gemerkt. Mit Bankauszügen und Amtsblättern habe ich alleine 2 Ordner (dicke) von oben bis unten voll. 

Wann entsorgt ihr Schreiben von den Ämtern? Digitalisiert ihr diese? Behaltet ihr alte Mietverträge? 
Wie lange behaltet ihr alles?

Ich hab bei 2 Personen mitbekommen, dass Ämter nach x Jahren angekommen sind und unterstellt hätten, das Geld fälschlicherweise ausgezahlt zu haben und man die Richtigkeit doch gerne beweisen solle. Die Rückzahlungsaufforderungen habe ich selbst nie gesehen. Nur es von den Personen unabhängig voneinander erzählt bekommen, die beiden kannten sich auch nicht. 

Deshalb wäre es cool zu wissen für mich, wie ihr es Handhabt.

Weiter habe ich meinen Drive und Laptop auch ausgemistet. Jetzt hat das alles wieder Struktur Smile

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 9. August 2021 23:55
Natman mag das
Yakari
(@yakari)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @pkay

Mit Bankauszügen und Amtsblättern habe ich alleine 2 Ordner (dicke) von oben bis unten voll. 

Sind das private Unterlagen oder von deinem Unternehmen?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. August 2021 06:28
pkay
 pkay
(@pkay)
Freiheitskämpfer Gold

@yakari 
Private. Ämter, Verträge und co. 
Beim Unternehmen da bin ich Verpflichtet es mindestens 10 Jahre aufzubewahren. 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 10. August 2021 08:21
Yakari
(@yakari)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @pkay

Beim Unternehmen da bin ich Verpflichtet es mindestens 10 Jahre aufzubewahren

Genau.

 Ich bin bei privaten Unterlagen auch immer etwas zwiegespalten, ob ich sie aufbewahren oder entsorgen soll. Beruflich würde ich mir oft wünschen, die Leute würden ihren Kram zusammen halten; gerade bei den von dir beschriebenen Fällen, oder Streit um Möbel, gemeinsame Wohnung usw. 

Es ist natürlich schwierig vorherzusagen, was auf dich zukommen KÖNNTE- das hängt ja von der (vergangenen) Lebenssituation ab.

Generell finde ich die Chancen, die die Digitalisierung bietet, ganz charmant, jedenfalls wenn das Einscannen ein zumutbarer Aufwand ist. Cloud/externe Speicher wirst du wohl haben… dann wärst du die physischen Ordner los. Bietet sich insbesondere im Vorfeld eines Umzugs an, oder wenn Papier verwendet wurde (Kontoauszüge!), auf dem im Lauf der Zeit die Schrift verblasst…

Persönlich bewahre ich meine  Unterlagen im Zweifel lieber länger auf. Wir haben ein großes Haus, Platz für ein paar Ordner mehr oder weniger spielt keine Rolle. Und zuhause muss ich Blatt für Blatt einscannen, nur im Büro könnte ich große Stapel verarbeiten (die leicht zu groß zum Verschieben und Kopieren werden für gewisse Medien…).

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. August 2021 09:09
Judge Dredd und pkay mögen das
Judge Dredd
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Gold

@yakari 

oh ja der Streit um Möbel/Hausrat(Augen rolle) letzte Woche habe ich 30 Minuten Lebenszeit für den Streit um eine Lampe vergeudet, da hatte überigens auch keiner mehr den Kaufbeleg. 

@pkay
im Zweifel aufbewahren. Manche Dinge z.b  alte Mobilfunkverträge oder sowas wo man weiß da kann nichts mehr kommen würde ich auch nicht mehr aufbewahren. Aber insbesondere wichtige Behördenpost würde ich immer archivieren.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11. August 2021 22:38
Yakari mag das
pkay
 pkay
(@pkay)
Freiheitskämpfer Gold

Hello Leute,

der Umzug schreitet, auch durch die hilfe vom @Nero gut voran.
Bei ihm ist mir das, You Pay what you get, aufgefallen. Auf der Autofahrt hatte er von seinem Coach erzählt, was er ihm gesagt hatte. In dem Moment, dachte ich mir nur so "Moment mal, das hatten wir so ähnlich auch vor 14 Tagen". So ticken wir Menschen halt. Müssen manchmal sachen öfters hören. Und grade wenn Geld im Spiel ist, scheinen einige Personen dann doch besser umsetzen zu können.

Für mich definitv n Argument für bezahlte Coachings.

Werde ich mir nochmal durch den Kopf gehen lassen. Ich mein ich hab ja grad das Glück, dass i 2-3 Tage die Woche mit n Multi zusammenarbeiten darf und so mein Kostenfreies Coaching habe.

Auch ist mir aufgefallen, sobald jemand hinter mir steht, ich mich gegenüber ihm rechtfertigen muss, warum wir dieses und jenes mitnehmen wollen, das mir das Aussortieren viel einfacher fällt.

Im Grunde war ich die Tage nicht trainieren, bin aber dennoch Stärker als zuvor. Son umzug ist halt doch n gutes Training.

 

Zum heulen ist es, weil die Mitarbeit, die Wohnung übergabereif zu gestallten von meinen Mitbewohnern, eher kontraproduktiv ist. Arbeitsuntensilien verschwinden. Müll wird nicht vom Boden entfernt. Und einfach mal der einzige Raum in denen die Wände in Ordnung waren, da ist jetzt überall die Tapete kaputt. Nur nicht an der Stelle an der wir uns mit dem Vermieter geeinigt hatten, diese zu entfernen. Grundsätzlch bin ich sehr froh, dass wir uns mit dem Vermieter auf einen "Wir müssen nur Abreißen" geeinigt haben. Weil 1  Messi (wo bei einem wahrscheinlich auch Substanzen im Spiel waren) die Wohnung schon teilweise hat anders aussehen lassen. Bei mindestens 2 Räumen hätte es auch ein "Ausgangszustand wiederherstellen" sein können.

Jetzt muss so oder so Tapeziert werden, also der Einzige Raum der in Ordnung war, ist jetzt kaputt. Das geilste: Habe meinen Mitbewohner heute darauf angesprochen. "Ich hab das auch erst n bisschen verspätet gemerkt und deshalb nicht weiter gemacht" als ich meinte das wir das heute nochmal machen: "Ich habe heute keine Zeit" (Schaut nur Fußball... von Zuhause aus).
Habe ihn erstmal gesagt. Okay. Das ist jetzt eh passiert. Jetzt müssen wir das Problem lösen. Diese Woche noch. Ist okay. Wenn wir das heute nicht machen. Aber wir müssen das machen.

 

Schaden

(Das bekommt man net mehr geflickt. Sind mehrere Wände)

Also ich versuche das Problem zu lösen, auch wenn ich innerlich sehr aufgebracht bin. Ich mein, hätte mir auch passieren können. (Aber dann sag ich doch wenigstens bescheid!) Und n Ego, grabenkrieg auszurufen, wird wohl nur zu einer entsprechenden gegenreaktion führen. Nichts desto trotz habe ich in der WG das gefühl, dass hier aktiv gegen einen gearbeitet wird. Und mir war, als ich den Post hier heute angefangen habe, echt zum Heulen. Zum glück, kann ich dadurch immer ein wenig stress abauen.

Ich freue mich umso mehr wenn spätestens nächsten Monat, der ganze Spuk zuende ist.
Weil ich die Tage schon gemerkt habe, dass das Büro mir sehr gut tut. Idr. arbeite i da von 9-23 Uhr. Wobei die Zeit bis 13 Uhr bei mir nicht so produktiv ist.

Auch überlege ich, mir zuhause kein neues Internet zu holen. Und das so gesehen zu einem Offline Space zu machen. Insgesamt habe ich die letzten Tage gemerkt, an denen ich mich wohlgefühlt habe, dass ich auch eine  Extrovertierte Ader habe und Menschen gerne ein Lächen auf das Gesicht zaubere. Hab sehr viele Menschen so aus dem nichts kennen gelernt.

Ich hoffe bei euch ist alles gut.

Also um es kurz zusammen zu fassen, bei mir ist es grad zwischen Euphorie und Fassungslosigkeit alles mit dabei.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 20. August 2021 19:25
Natman mag das
pkay
 pkay
(@pkay)
Freiheitskämpfer Gold

Nur mal ganz kurz. Ich hab n alten Stick und Nas wieder gefunden. In den NAS (ganz schöner Klopper) komm i net rein. Da ist mir aufgefallen, dass i mit Php und SQL n bisschen länger am anbahndeln bin. Vlt. fehlt mir heutzutage nur das Selbstbewustsein... 

Ordner
AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 30. August 2021 01:34
pkay
 pkay
(@pkay)
Freiheitskämpfer Gold

N kurzes Lebenszeichen von mir. 
Ja i leb noch. Die ganzen Impfnebenwirkungen sind mittlerweile abgeklungen. Mit dem Wohnungswechsel ist mein Husten (größtenteils) auch verschwunden. N ganz leichten hab i noch. 

Der Umzug war wohl der Teuerste und Zeitintensivste den ich je gemacht habe und ich bin schon +3x umgezogen. Dennoch bin ich froh, dass er durch ist. Allein in diesen 5 Tagen wurde viel erledigt. Sagen wir wie es ist. Es ist einfach schön so aufzustehen, wenn noch alles so ist, wie man es verlassen hatte. Es ist schön eine Saubere Wohnung zu haben. Es ist schön, wenn Saubere Kleidung sauber bleibt. Es ist so schön, dass ich angefangen habe besuch zu empfangen. Am Mittwoch bin ich auf eine Geburstagsparty eingeladen. So schnell kann es gehen Smile

Einen Tag werd ich für den Umzug wohl noch brauchen, weil ich viele Dinge zwischen gelagert habe.

Mein Fitnesstudio war dementsprechend die letzten Wochen, Sachen von einer Wohnung in die andere zu schleppen. Ich fühle mich auch relativ Fit und Energiegelanden. 

Selbständigkeitstechnisch könnte es aktuell besser laufen. Okay mich haben die Impfungen 2x 14 Tage rausgehauen und dann noch der Umzug, hierbei war ich im Endeffekt ja nur noch in der Schadensbegrenzung tätig. Wo sollen da die Abrechenbaren Stunden herkommen. Es hat mir gezeigt, dass man als Selbständiger selbst und Ständig ist. Ist man weg, verdient man kein Geld. Vielleicht sollte ich mich mehr als eine (Später) austauschbare stelle betrachten.  

WG Technisch bin ich wohl geheilt. Der Herr vom Wertstoffhof: "So oft wie Sie mit ihren Transporter hier sind, ihre WG Mitbewohner scheinen sie ja geliebt zu haben." Habe den netten Herren 4x n ganzen MAN TGE voller Müll vorbei gebracht. Die Herrschaften vom Wertstoffhof waren auf jeden fall mega cool drauf auch wenn sie mir den einen oder anderen Hunderter abgenommen haben. Ich könnt euch noch viele Storys erzählen. Dass es Kosten und Arbeitstechnisch zum schluss dann doch bei einen hängen geblieben ist usw. aber ganz ehrlich, ist für mich okay. Weil jetzt ist das Ding durch. Und jetzt kann weiter gemacht werden. Für mich ist die WG seit letzter Woche Schnee von Gestern. 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 5. September 2021 13:52
Natman mag das
pkay
 pkay
(@pkay)
Freiheitskämpfer Gold

Heute mach ich ein wenig weniger. Hab ich mir gesagt. 7 Tage die Woche von 9 bis 2 Durchzuballern geht nicht ewig. 

Habe vorgestern n Leistungsabfall bemerkt und gestern, nachdem ich den Bildschirm fürn paar Stunden angestarrt hab, hab I mir gesagt heut mach I Pause. So um 3 Uhr nachts von der Arbeit nach Hause nur damit die Bauabsicherung mir meinen Entspannungsplänen durch ein wunderschönes Bohrhammer Orchester pünktlich um 7 durchkreuzt🤣 Wie viel Glück willste haben. Pascal: Ja!

Aber man kann nicht alles haben. 

Mittlerweile habe ich die Erkenntnis gehabt (zumindest behaupte ich das von mir), dass der Unterschied zwischen einen 30 Jährigen der 8-16 Uhr arbeitet und einen 20 Jährigen, der 8-20 Uhr arbeitet. Der 30 Jährige ist oftmals einfach nur Produktiver und Fokusierter ist. 

Das ist auch das Thema an dem ich am meisten arbeite. Früher hab I versucht immer alles Brutzuforcen. Von Sonderschule zum Abi. 

Aktuell möchte ich Produktiver werden. Mit gleichen Zeiteinsatz (okay mehr geht auch nicht). Ich habe ein Tasksystem von Dominik Fecht probiert, dass er mir empfohlen hatte. Das klappt bis jetzt super. 

Auch hab I grad Vorfreude Vali und Co nächste Woche zu sehen.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 16. September 2021 13:12
pkay
 pkay
(@pkay)
Freiheitskämpfer Gold

Hoi Leute, 
wie war eure Zeit so. 
In der Letzten Woche bin ich Aufgebrochen um zu Wandern und die Welt der Berge zu entdecken.

 

Natürlich nicht ohne vorher bei der DB massig zu sparen^^
Die Hinfahrt hat 28€ gekostet mit dem ICE.

f21

Gesehen haben wir riesige Wasserfälle. Generell eine Menge Berge. 

f4

Auch ein paar Seen.

f6
f9
f7
f16
f13

Hier konnt man teilweise Schweizer Berge sehen.

f22
f14
f15
f8

 

Gestärkt wurd sich zwischen durch auch noch. Natürlich nur sehr sehr nahhaft

f24

(Huch wo kommt das Foto den her?)

f17
f18
f1
f2
f11

Leider irgendwie viel zu kurz. 
Aber ich fand es sehr sehr schön dort. Hätt ich n paar Mio aufn Konto würd i dahin ziehn. Die Schweiz ist mit sicherheit auch cool. 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 30. September 2021 14:37
BananenRapper, Der Ingenieur, Dustin und 2 User mögen das
Yakari
(@yakari)
Verdienter Freiheitskämpfer

Ich würde gerne einen Daumen hoch dalassen, aber das Mac-Foto verhindert dies!! 
😉 

Schön, dass du ne gute Zeit hattest, versuche das dadurch erreichte Feeling zu „speichern“ und bei Bedarf abzurufen! Ne Menge Fotos zum Triggern hast du ja schon mal. 👍

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30. September 2021 14:58
Judge Dredd mag das
Judge Dredd
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Gold

@pkay 

würde auch sofort nach Tirol ziehen. Mal sehen, vielleicht irgendwann wenn FIRE erreicht ist

 

Danke für die coolen Bilder 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30. September 2021 14:58
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Danke für den Bericht und die schönen Fotos. Macht direkt Lust auf einen Urlaub.

 

PS: Leute, geht zu Mc. Donalds:

MCD chart log 50 Jahre

245.000% Kurssteigerung in 50 Jahren plus Dividenden.

Aus $1.000 Dollar im Jahr 1969 wurden nominal $2.450.000 alleine durch Kurssteigerung / real sind das ca. $330.000. Inkl. reinvestierter Dividenden nochmals ein Mehrfaches davon.

Buy&Hold baby;)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30. September 2021 15:39
viper2333, pkay, Vossi78 und 2 User mögen das
pkay
 pkay
(@pkay)
Freiheitskämpfer Gold

Halli Hallo Leute. 

Mittlerweile Trainiere ich wieder auf Täglicher Basis. Und holla die Waldfee. Man merkt richtig, dass nach dem Umzug das Fitnesstudio gefehlt hatte. Diesmal muss ich dass ja wirklich machen, ich habe mich Verpflichtet, jeden Tag ein Foto vom Training an eine Person zu senden. Sie dafür eins von ihrem Aufgeräumten Zimmer. 

Grundsätzlich ziehe ich auf der Arbeit immer noch Komische Blicke an, wenn ich morgens um 8 aus meinen Büro komme und feierabend mache. Ich bin in der Nacht produktiv. Am Tage auch, aber weniger. 

Das bringt mich zu meinen Heutigen Hauptthema:

Eat Sleep Rave Train Repeat

Eat

Wie lange hatte ich mit dem Essen ein Problem. Hab ich das Heutzutage immer noch. Nein. Definitv nicht mehr. Eben gabs z.b. Haverflocken^^ 
Auch wenn ich aktuell öfters bei Mccs und co bin als es mir lieb wär. Aber was soll ich sagen, wenn die Läden schon um 20 Uhr zu machen, der Mccs der einzige ist der bis 23 Uhr auf hat, bin ich da mehr oder weniger ein zwei mal den letzten Monat zwangshaft gelandet. Trinken könnte vielleicht noch n Ticken besser funktionieren je nach Tag. 

Ich würde Eat einer Zielerfüllung von 8/10 geben. 

Sleep: 

Schlafrytmus: Hab ich nicht. 
Schlafdauer: Definitv ausreichend. 
Immer Ausgeschlafen: Solange das nachbar Haus nicht mal wieder morgens um 7 eine Schnelle reparatur braucht, ja. 

Im Schnitt habe ich aktuell 2 Schlafphasen. 
Eine Kurze. Nachdem ich was gegessen hab, schon n bisschen gearbeitet hab. Oft leg ich mich dann für 1h-2h auch einfach in die Abstellkammer in der Firma. (Hab da Decke und Isomatte drin) 

Die zweite ist die Hauptschlafphase. 6-8h. Manchmal auch viel mehr (12h). Insgesamt gehöre ich, egal ob 1 oder 2 Schlafphasen zu den Menschen die mindestens +7h Schlaf brauchen. Darunter bin ich gar nicht erst produktiv. 

Durch die zwei Schlafphasen hat man aber keinen 24h, weil es sich immer leicht verschiebt. Wobei es sich oft auf "Ich bin in der Nacht wach" einpendelt. In hinblick auf die Ambitionen die ich pflege, brauch ich wohl einen etwas Kalkulierbaren Schlafrytmus.

Dabei sehe ich nicht das Problem beim Rytmus sondern beim "Ich geh um diese Zeit schlafen und stehe genau dann auf". (Ich weiß ihr werdet jetzt alle mit den Augen rollen "Oh dieser Millenial") Habe ich aber schon sehr lange, dass ich ne Nachtkatze bin. In meinen Heim musste ich z.b. immer die Schultasche abgeben, weil mich die Betreuer öfters erwischt haben, dass ich den Nachmittag geschlafen und die Nacht durchgelernt habe (also fast wie heutzutage). Ich mag es auch, wenn ich nach Hause gehe und die Sonne grade aufgeht. Man sich hinlegt, sich einkuschelt und dabei zu sonnenstrahen einschläft. Da die Philipinen z.B. 5h vor Estland wären, würde mir meine Nachtaktivitäten doch sehr zuvorkommen. 

Das ist aktuell der Stand. Er muss definitv wieder fester werden. 
Im grunde ist er nicht mehr fest, seitdem eine Freundin in Quarantäne war und mit mir unbedingt die halben nächte durchskypen wollte. 

Es gibt definitv Tage an denen ich durch Müdigkeit nichts hinbekomme. 
(Der letzte war z.B. nach einem sehr sehr langen Zoomcall^^) 
Vielleicht ist das was Temporärres. Sie ist schließlich jetzt auch wieder raus aus der Quarantäne (und ich sollte mal lernen mehr nein zu sagen) 

Wie viele Punkte ich mir geben würde. Keine Ahnung.

Train

Joa. Läuft wieder komplett an. 
Wobei man bei gewissen Muskelgruppen echt merkt, dass da nix mehr ist. Zumal ich die richtige Nachrungsmittelzuführung aktuell noch nicht so richtig hinbekome. (Kopfschmerzen usw.) 
Auch scheint i Buttermilch nicht mehr so gut zu vertragen (oder ich hab einfach die Falsche getrunken kann auch sein). Mittlerweile habe ich mich an die anderen geräte auch gewöhnt. 

Da ich mir vorgenommen habe, jeden Tag trainieren zu gehen. Und es somit schaffe durchweg jeden Zweiten zu gehen würd ich sagen, aktuell erreiche ich das Ziel voll. 

10/10 Punkten

 

Abschließend noch ein kleines Impfnebenwirkungsupdate: 
Nachdem in den Letzten wochen der Herzschmerz immer schlimmer wurde, bin ich die Letzte woche, auf Drängen einer Freundin, nochmal zum Arzt. Das war son richtig mieses Drücken, dass über Wochen immer schlimmer wurde (Deshalb bin ich zu der Zeit auch nicht trainieren gegangen). An dem Tag vor dem Arzttermin hätte ich fast n Krankenwagen gerufen, weil der Schmerz so unerträglich geworden ist (ich aber erst am Nächsten Tag um 8 Uhr beim Arzt sein sollte)

Beim Arzt gewesen. Nochmal Herz abgehört. Abgetsatet. Sie schaut mich nikend an. (Sinngemäß)
Ich weiß was Sie haben. Ich verblüfft. Sie: Sie haben (lateinischer fachbegriff), ich hatte das auch mal. Ich weiß, dass ist ein sehr sehr schlimmer schmerz. Man hat immer das gefühl, dass man gleich n Herzinfakt bekommt. 
Im grunde drückt ihre Rippe nur auf einen Nerf in der Region. Sehr schmerzhaft, aber ungefährlich. Soll ich ihnen ein schmerzmittel verschreiben? 

Das schmerzmittel hab ich abgelehnt. 

Und das liebe Leute waren meine durchaus schlimmen Herzschmerzen. Die mit jeden Training auch weniger werden. Allein der Fakt, dass da jemand sagt, is net so schlimm hilft dies, ein wenig auszublenden. 

Sie hatte mir noch empfohlen  Stehschreibtisch zu Holen. Meine Lösung war, zwei Kartons aus dem Lager zu holen und die, wenn ich stehen möchte unter Laptop und Bildschirm zu schieben. 

 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 11. Oktober 2021 03:09
Yakari
(@yakari)
Verdienter Freiheitskämpfer

Hey, zum Thema Schlafrhythmus: eine meiner Schwestern ist auch eine „Nachteule“. Sie steht erst mittags auf und geht am frühen Morgen 4?5? Uhr? Bin nie dabei…) ins Bett, wenn man sie lässt (ist selbständig und muss natürlich auch mal Termine wahrnehmen, die nicht kompatibel sind 😉). Lass doch die Leute gucken, ist doch egal was die denken! Es muss für dich passen, sonst für niemanden. (Mit Einschränkungen, da man im menschlichen Miteinander sich auch mal anpassen muss um der sozialen Isolation zu entgehen… du wirst deinen Weg schon finden!)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11. Oktober 2021 08:37
Seite 12 / 13