Nachrichten
Nachrichten löschen

Rettet die katholische Kirche…

BananenRapper
(@bananenrapper)
Verdienter Freiheitskämpfer

…tretet aus.

Sorry, ich muss mal das Forum nutzen um öffentlich mein absolutes Unverständnis über das Handeln der Katholischen Kirche zu äußern. Gleichzeitig möchte ich meine Solidarität mit allen ausdrücken, die ein Opfer der Katholischen Kirche oder deren Mitarbeiter geworden sein.

Auslöser war die Aussage des Papst den Hamburger Erzbischof Heße im Amt zu belassen und zwar „im Geist der Versöhnung“. Ein Gutachten hat vorher festgestellt, dass er sich, in seiner Kölner Zeit als Personalchef, Versäumnisse im Umgang mit den dortigen Missbrauchsfällen geleistet hat.

What‘s the news? Eigentlich nichts, denn Vertuschung und Rückwärtsgerichtetheit ist seit Jahrhunderten quasi das Markenzeichen der katholischen Kirche. Aber ich kann es einfach nicht fassen, wie Menschen solche fast kriminelle Organisationen noch mit ihrer Kirchensteuer unterstützen.

Deshalb mein Aufruf: Wenn euch irgendwas an eurem Glauben oder der Kirche als Gemeinschaft liegt, tretet aus! Diese Kirche ist nicht reformierbar!

Um mit etwas Positiven zu schließen. Ich bin der Katholischen Kirche sehr dankbar, dass sie meine Austrittsentscheidung vor vielen Jahren alle paar Monate durch neue Enthüllungen/Entscheidungen validiert. Bei manchen Entscheidungen hat man im Nachhinein Zweifel, aber hier nicht im Geringsten!

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 16. September 2021 10:25
Vossi78, Reblaus, Tradevestor und 2 User mögen das
Yakari
(@yakari)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @bananenrapper

Um mit etwas Positiven zu schließen. Ich bin der Katholischen Kirche sehr dankbar, dass sie meine Austrittsentscheidung vor vielen Jahren alle paar Monate durch neue Enthüllungen/Entscheidungen validiert. Bei manchen Entscheidungen hat man im Nachhinein Zweifel, aber hier nicht im Geringsten!

Dito. Bin auch seit über 10 Jahren raus. 
Einziger „Nachteil“: die evangelische Kirche wollte mich Konfessionslose nicht als Patentante akzeptieren, da musste ein „offizieller“ Co-Pate her für das Kind. Meine Dienste als Vorleser von irgendwas während des Gottesdienstes wurden paradoxerweise liebend gern in Anspruch genommen.  
Man muss nicht alles verstehen.

 Ich bin hinsichtlich der langjährigen Skandale ganz deiner Meinung @bananenrapper

Christlichen Werten fühle ich mich durchaus verbunden; die katholische Kirche offensichtlich nicht ganz so…

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. September 2021 11:44
pkay, Maschinist und BananenRapper mögen das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Ich bin vor über 20 Jahren aus der katholischen Kirche ausgetreten. Damals gab es in der Kleinstadt dazu noch verwirrte Blicke und verbal artikulierte Unverständnis auf dem zuständigen Amt.

Eine auch rückblickend sehr gute Entscheidung.

 

Wir erziehen unsere beiden Kinder mit einem Fokus auf gegenseitige Wertschätzung, Respekt vor allen Menschen und dem Eintreten für Schwache und Benachteiligte.

Ob dazu eine Religion notwendig ist, können beide später selbst entscheiden. Wir als Eltern versuchen dabei weder pro noch contra der kirchlichen Instanzen zu sprechen.

 

Meine Tochter war vor einigen Wochen auf einer "Kopftuchpartie" einer muslimischen Klassenkameradin, die für Ihr Versprechen ab nun jeden Tag ein Kopftuch zu tragen mit Geschenken überhäuft wurde.

Ich habe dazu (mit etwas Mühe) keinen Pip gesagt.

Meine Tochter kam dann alleine zur Erkenntnis, dass das im Endeffekt mehr oder weniger finanzielle Bestechung eines Kindes ist. Kommunion, Konfirmation und co laufen bei uns nicht viel anders ab.

 

Ich wünsche euch allen einen schönen Tag in Freiheit und Selbstbestimmtheit

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. September 2021 12:21
reinvest, viper2333, BananenRapper und 3 User mögen das
Yakari
(@yakari)
Verdienter Freiheitskämpfer

Wusste gar nicht, dass es Kopftuchpartys gibt. Aber ja, die christlichen Riten sind ja mittlerweile ähnlich kommerzialisiert… wobei ich mich immer noch über meine Kommunion freue. Ohne diese hätte ich mir nicht für 400 DM eine kleine Stereoanlage gekauft, die jetzt, 30 Jahre später, immer noch funktioniert! (Und so wurde aus Konsum ein Investment… 🤪😇)

Spaß beiseite, auch ich habe mich gewundert, wie meine Entscheidung von Dritten aufgenommen wurde. Meine in Süddeutschland lebende, nichtreligiöse Mutter, die ich über die Kirchensteuer schimpfen höre seitdem ich denken kann, war am meisten erstaunt, warum auch immer. Bei der o.g. Taufe kam ja „die Sache raus“ und sorgte bei allen für Verwunderung, das fand ich befremdlich, mich interessiert ja auch nicht, dass und warum jemand drin ist. Der Austritt, in den neuen Bundesländern dann erklärt, war „ganz normal“. Ich sehe ja beruflich bedingt eine Vielzahl von Gehaltsabrechnungen und es ist eher die Ausnahme, dass hier jemand Kirchensteuer zahlt. Ist eben historisch eine andere Prägung.

Generell finde ich das Opt-Out-System nicht richtig, es müsste umgekehrt sein, aber die Kirche hat ja traditionell eine gute Lobby. Da gibt’s noch Platz für Steuerreform!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. September 2021 13:04
Der Autodidakt
(@der-autodidakt)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @yakari

Generell finde ich das Opt-Out-System nicht richtig, es müsste umgekehrt sein, aber die Kirche hat ja traditionell eine gute Lobby.

Ist doch Opt-In: Kirchensteuerpflichtig wird man mit der Taufe. Bei den meisten haben halt die Eltern den Opt-In in frühen Jahren leider bereits vorgenommen…

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. September 2021 14:33
Yakari und BananenRapper mögen das
Yakari
(@yakari)
Verdienter Freiheitskämpfer

Ja, da hast du natürlich recht. Habe nicht zu Ende gedacht…

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. September 2021 15:58
Vossi78
(@vossi78)
Verdienter Freiheitskämpfer

Ich bin auch schon vor vielen Jahren ausgetreten. Gründe waren ebenfalls die hier schon genannten. Damals war ich im Freundeskreis auch der einzige. Jetzt, zehn Jahre später gibt es doch einige die den Schritt gemacht haben. Verwunderung oder Unverständnis ist mir aber nie entgegen gebracht worden

AntwortZitat
Veröffentlicht : 17. September 2021 06:49
M.Can
(@m-can)
Verdienter Freiheitskämpfer

Ich wurde muslimisch erzogen. Zum Glück habe ich Anfang 20 schon bemerkt welch eine Heuchelei und Doppelmoral dahinter steckt. Ist natürlich bei den Christen nicht anders. 

Heute sehe ich mich als ein Agnostiker. 
Hoffentlich wird es meine Tochter auch.

Meine Frau ist übrigens christlich (light). 

Passend noch. Wir machen gerade in Italien eine Rundreise. Waren in Rom. Vatikan durfte sie ohne Corona Test und Maske nicht rein. Welch eine Heuchelei. Der Gott hat uns doch nicht voll funktionsfähig auf die Welt gebracht ?

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 17. September 2021 09:51
Heisenberg
(@heisenberg)
Verdienter Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @m-can

Ich wurde muslimisch erzogen. Zum Glück habe ich Anfang 20 schon bemerkt welch eine Heuchelei und Doppelmoral dahinter steckt. Ist natürlich bei den Christen nicht anders. 

Heute sehe ich mich als ein Agnostiker. 
Hoffentlich wird es meine Tochter auch.

Meine Frau ist übrigens christlich (light). 

Passend noch. Wir machen gerade in Italien eine Rundreise. Waren in Rom. Vatikan durfte sie ohne Corona Test und Maske nicht rein. Welch eine Heuchelei. Der Gott hat uns doch nicht voll funktionsfähig auf die Welt gebracht ?

 

Was findest du Heuchlerisch im Islam und im Christentum?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 17. September 2021 11:11