Weltleitwährungen i...
 
Nachrichten
Nachrichten löschen

Weltleitwährungen im Wandel

Pascal
(@pascal)
Freiheitskämpfer Gold

In diesem Thread möchte ich die aktuelle Entwicklung bezüglich des Petrodollarsystems tracken. 

Einfach um nicht die anderen Threads, die thematisch am Rande etwas damit zu tun haben, vollzuspamen. 

Zum Einstieg empehle ich euch diesen Artikel aus dem Jahre 2020:

https://www.lynalden.com/fraying-petrodollar-system/

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 14. März 2022 20:36
reinvest, Vroma und Maschinist mögen das
Pascal
(@pascal)
Freiheitskämpfer Gold

War es vielleicht der größte außenpolitische Fehler, Zentralbankassets von Russland zu Freezen. 
Was denken die Saudis und andere Großanleger wohl. 

"Europäische- und US Zentralbankeinlagen sind nicht sicher, wenn man nicht mehr in deren Gunst steht". Je mehr ich drüber nachdenke, desto mehr denke ich dass das ganz schnell International Backfiren könnte. 

Es könnte die Nachfrage nach USD und Euro Staatsanleihen weiter verringern, weil warum sollte man da sein Geld Anlegen, aus Sicht eines Staates der nicht Bös aber auch nicht super Buddy mit EU / USA ist verständlich. 

Zentralbankgelder hatten genauso wie Botschaften nicht umsonst einen Sonderstatus. Genauso wie Russland aktuell immer noch seine Schulden bedient.

Wenn man sich selbst nicht mehr an Internationale Regeln hält muss man sich wohl nicht wundern, wenn sich Staaten in der Mitte abwenden. 

Vielleicht war das der größte außenpolitische Fehler der seit Jahrzehnten begangen worden ist. Auch wenn er lieb gemeint war. 

 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 15. März 2022 13:17
Siduva
(@siduva)
Verdienter Freiheitskämpfer

Ich hänge zwar auch noch an der Frage, welche langfristigen Auswirkung das Einfrieren der Devisen eines anderen Staates auf das globale Staatsfinanzwesen hat. Aber ich sehe noch keine Alternative zum Dollar und kann daher nicht in den Abgesang einstimmen. Ohne weltweit akzeptierte und nutzbare Alternative läuft alles so weiter wie bisher. China wird sich (noch) nicht quer stellen. Die aktuelle Entwicklung eines wieder stärker zusammengerückten Westens ist ja auch nicht im Interesse Chinas. Da hatte man so schön geplant, die Amerikaner mit ihrer Old Economy immer weiter zu isolieren, indem man mit neuer Seidenstraße und Entwicklungshilfe massive Abhängigkeiten in Europa und Afrika fördert, die man später ausnutzen kann um Bedingungen zu diktieren. Stattdessen ist dieser Plan jetzt zumindest mal zeitlich in größerer Ferne gerückt und die transatlantische Achse sowie der Dollar stabiler denn je. Und außer China sehe ich keinen anderen Player, der ansatzweise einen (verdeckten) Angriff auf den Dollar als Leitwährung führen könnte. Und von selbst wird das System nicht verschwinden, es fehlt wie gesagt die Alternative.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. März 2022 15:28
Mrtn17 mag das
Pascal
(@pascal)
Freiheitskämpfer Gold

@siduva 
Du meinst, wie die Eurasische Wirtschaftsunion, welche am 11.03.2022 eine einigung über die Schaffung von einem Unabhängigen Internaltionalen Finanz und Währungsystem getroffen hatte. 
https://www.patreon.com/posts/63820800

https://24.kg/english/227491_EAEU_and_China_to_draft_independent_monetary_and_financial_system/

https://kapital.kz/finance/103768/yeaes-i-knr-razrabotayut-proyekt-mezhdunarodnoy-finsistemy.html

Dann noch Saudi Arabien und Fertig ist der Petroyuan. 
Indien möchte das Russische Öl bald auch in Yuan gegenrechnen. usw. 

Man sieht aktuell zumindestens viele Bruchstellen. Und es bewegt sich International grade mehr als nur die Ukraine. Mal sehen ob der Exportstopp von Russland bezüglich nahrungsmittel nicht diese "Wirtschaftsunion" ein wenig stört

 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 15. März 2022 16:26
Siduva
(@siduva)
Verdienter Freiheitskämpfer

@pkay

Das meine ich mit "keine Alternative". Das macht mir kurz- und mittelfristig jedenfalls keine Angst. Meine Kernaussage ist, dass es derzeit keinen Staat und keine Staatengemeinschaft gibt, die die Dollar-Vorherrschaft brechen können oder wollen. China könnte vielleicht, hat dabei aber noch zu viel zu verlieren bei der folgenden Auseinandersetzung und wird diesen Schritt jetzt noch nicht gehen. Der Rest könnte nicht.

Es ist so ähnlich wie Bitcoin in El Salvador. Nette Randnotiz, aber kein Game Changer.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. März 2022 16:42
Feivel2000
(@feivel2000)
Freiheitskämpfer Silber
Veröffentlicht von: @pkay

Indien möchte das Russische Öl bald auch in Yuan gegenrechnen. usw. 

Indien führt immer wieder mal Krieg mit China, ob sie sich tatsächlich an der Seite Chinas gegen die USA stellen werden, halte ich für fraglich. Aber ja, es ist eine aufregende Zeit, voller Umbrüche. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. März 2022 17:16
Pascal mag das
reinvest
(@reinvest)
Freiheitskämpfer Silber

Folgender Artikel passt hier zu den Themen Ukraine/Russland-Krieg, Russland und die Fremdwährungsreserven und "Bretton Woods III" gut rein.

Nur als Idee, denn in die Zukunft kann niemand schauen (Auszug übersetzt mit Google Translator):

"Das Geld meines Feindes ist mein Freund
Eine Welt, in der Informationen frei fließen, ist für Tyrannen viel gefährlicher als für Amerika. Und das gleiche gilt für Geld.
...
Zwei der größten und am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften der Welt untersuchen Pläne für den Nicht-USD-Handel mit zwei der größten Rohstoffexporteure der Welt. Und sobald Rohstoffe wieder in Yuan (oder Rupie) gehandelt werden, wird ein ganzes Ökosystem von Futures und anderen Finanzinstrumenten auf diese Währungen lauten. Es ist unwahrscheinlich, dass solche Geschäfte den chinesischen Yuan oder die Indische Rupie als neue globale Reservewährung krönen werden. Aber sie werden wahrscheinlich Amerikas Fähigkeit schwächen, den Dollar zu verwenden, um anderen Ländern seinen Willen aufzuzwingen.

Amerika kann einen Rückgang seiner relativen Macht vereiteln, indem es eine globale Währung annimmt, die von niemandem kontrolliert wird - wie Bitcoin oder eine verbesserte Version davon. Ein globales Finanzsystem, das auf einer solchen Währung basiert, würde Amerikas Fähigkeit verringern, die Vermögenswerte anderer Länder willkürlich einzufrieren, aber es würde diese Macht auch Amerikas wachsenden Gegnern verweigern.

Letztendlich untergraben "unstoppable money" und "unstoppable global trade" China und Russland viel eher als Amerika untergraben. Um zu verstehen, warum, betrachten Sie die Rolle von "unstoppable information" (auch bekannt als Redefreiheit). Amerika begrüßt die Freiheit, obwohl dies weniger Kontrolle über sein eigenes Volk und periodische (oder ewige) soziale Unruhen bedeutet. Und doch ist eine Welt, in der Informationen frei fließen, für Tyrannen viel gefährlicher als für Amerika. Und das gleiche gilt für Geld."

VG
reinvest

https://www.drorpoleg.com/my-enemys-money-is-my-friend/

Der Autor hat dazu auch ein gutes Video veröffentlich:

Bildschirmfoto 2022 03 16 um 16.20.54

https://www.drorpoleg.com/crypto-and-the-war-in-ukraine/

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. März 2022 16:11
Mrtn17, Tradevestor, Fuso und 2 User mögen das
FrodoSykwalker
(@frodosykwalker)
Aktiver Freiheitskämpfer

Analog

https://twitter.com/RussianEmbassy/status/1504530573527760909

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. März 2022 09:30
Pascal
(@pascal)
Freiheitskämpfer Gold

Ist euch der Geringe Spread zwischen den US und den Chinesichen 10 Jährigen aufgefallen? Wenn das so weiter geht, kann China bald QE fahren und die USA müssen Zinsen zahlen. 

http://www.worldgovernmentbonds.com/spread/china-10-years-vs-united-states-10-years/

image
AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 14. April 2022 12:41
Reblaus mag das
Pascal
(@pascal)
Freiheitskämpfer Gold

Inflationsrate in China im übrigen bei 1,5% 
In den USA nach den 1980er Berechnungsmethode bei 17% sonst bei 8,5%

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 14. April 2022 13:22
Reblaus und Maschinist mögen das
stefanb
(@stefanb)
Verdienter Freiheitskämpfer

Bin wirklich gespannt wie sich die Welt hier weiterentwickelt. Viele denken dass China die USA als Weltmacht Nummer 1 ablösen wird können. Auch hier wird ja viel in diese Richtung diskutiert. Vermutlich auch berechtigt. Aber im Hinterkopf hab ich dann immer wieder das Zitat von Warren Buffett "Never, never, never bet aigainst america" 😀 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. April 2022 14:19
BananenRapper und Maschinist mögen das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Danke für Deine Meinung @stefanb 

Es wird für mich immer mehr zu einer Horror Vorstellung, wenn China die Nr.1 in der Welt wird.

Der aktuelle Premier Xi Jinpin entpuppt sich nach meiner Meinung immer mehr als Mao Zedong und immer weniger als Deng Xiaoping.

Eines der wichtigsten Weltereignisse Ende 2022 wird sein ob Xi sein Vorhaben umsetzen kann bis zu seinem Lebensende Führer des Landes zu bleiben oder ob er wie seine Vorgänger nach jeweils max 10 Jahren gehen muss.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. April 2022 15:08
Fuso, BananenRapper, stefanb und 1 User mögen das
stefanb
(@stefanb)
Verdienter Freiheitskämpfer

@maschinist

Ich selbst kenne mich mit dem Thema zu wenig aus um mir abschließend eine genauere Meinungsbildung zuzutrauen. Aber umso interessierter lese ich die Einschätzungen von dir und dem einen oder anderen, in diesem Bereich gebildeteren, Forumsmitglied. Ich finde das superspannend.

Eines aber, was du indirekt mit deinem Posting erwähnt hast, finde ich persönlich als größten Pluspunkt der USA. Und zwar, dass der US Präsident nur maximal zwei Perioden im Amt sein kann. Ich sehe das als einen großen Pluspunkt an. Jeder Präsident (oder auch jeder Politiker, wie auch jeder Mensch) verfolgt einige Themen mehr und andere weniger. Einer legt den Fokus eher auf Soziales, ein anderer wieder auf die Wirtschaft. Durch die beschränkte Regierungszeit findet dadurch immer wieder ein Wechsel zwischen den einzelnen Themen statt und das schafft einigermaßen eine Ausgewogenheit - man driftet nie in irgendein Extrem ab. Ein großer Vorteil wie ich finde. Und dies könnte genau so ein Vorteil sein den die USA hat um langfristig gegen andere Nationen wie China ihre Vorherrschaft zu halten.

Weiters hält sich durch dieses System auch der Einfluss der Politik generell eher in Grenzen. Eine Person kann dadurch nicht ganz so viel Schaden anrichten weil die Zeit halt begrenzter ist. Sieht man sich zum Beispiel die Regierung Merkel an - Merkel hat ja nicht alles schlecht gemacht, aber eben auch nicht alles gut gemacht. Wie hätte es ausgesehen, wenn die maximale Amtszeit nur 8 Jahre gewesen wäre. Auch für die einzelnen Parteien an sich - auch diese müssten sich so schneller und besser entwickeln, könnten sich nicht ewig ausruhen.

Oder wie ist eure Meinung dazu? 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. April 2022 09:15
Feivel2000, reinvest, Pascal und 2 User mögen das
Pascal
(@pascal)
Freiheitskämpfer Gold

@stefanb 
Die Venediger hatten so eins System im Mittelalter relativ lange. Dort waren Repräsentative Ämter sehr Lange (teilweise +10 Jahre) und Ämter in denen Wirklich was entschieden worden ist selten über 2 Jahre. 

Auch war man im Mittelalterlichen Venedig immer mindestens einer anderen Position Rechenschaft pflichtig. Das waren idr. Systeme die sowohl Wohlstand erzeugt hatten, als auch sich sehr lange gehalten haben. Das Britische oder Liechtensteinische System war bis jetzt auch sehr Langlebig (Parlament wird durch die Monachie eingegrenzt) 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 15. April 2022 15:00
Vossi78 mag das
stefanb
(@stefanb)
Verdienter Freiheitskämpfer

Geistermetropole Shanghai – folgt auf die Isolation der Exodus?

https://www.manager-magazin.de/politik/weltwirtschaft/harter-corona-lockdown-erste-europaeische-unternehmen-in-shanghai-denken-ueber-rueckzug-aus-china-nach-a-8e087010-98f6-4ada-9e04-7a5ae63c8087

Auch wenn man vielleicht nicht alles zu 100 % glauben kann was in unseren Medien darüber berichtet wird, so kann man sich trotzdem die Frage stellen ob China schon reif ist die USA als Innovationsstandort und Weltmacht Nr1 abzulösen. Kann sich innovatives Unternehmertum unter einer solchen Führung frei entfalten? Ist innovatives Unternehmertum die wichtigste Grundsäule für die größte Weltmacht?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21. April 2022 12:02
Feivel2000, Pascal, Max und 2 User mögen das
stefanb
(@stefanb)
Verdienter Freiheitskämpfer

Solche Meldungen wie zum Beispiel diese von Siemens und der Deutschen Bahn "Deutsche Bahn und Siemens zeigen Wasserstoffzug" sind meine große Hoffnung dass (wenn der Krieg vorbei ist) sich Europa durch den nun angestoßenen technischen Umbruch vielleicht sogar gestärkt aus der Krise hervorgeht. Sollte man es tatsächlich schaffen sich in absehbarer Zeit von Öl und Gas großteils loszulösen dann hätte man vielleicht im Energiebereich einen Kostenvorteil gegenüber anderen Ländern. Klingt vielleicht etwas zu romantisch, aber die Hoffnung darf man ja haben Smile

https://www.golem.de/news/speichertrailer-deutsche-bahn-und-siemens-zeigen-wasserstoffzug-2205-165132.html

AntwortZitat
Veröffentlicht : 6. Mai 2022 08:53