Am Golde hängt zum ...
 
Nachrichten
Nachrichten löschen

Am Golde hängt zum Golde drängt doch alles  

  RSS
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Silber

Mich würde mal Eure Meinung zum Thema Gold interresieren. Habe die letzten Tage bedingt durch die vielen Meldungen über Höchststände beim Goldpreis mich mal ein wenig mit dem Thema Gold beschäftigt.

Teilweise ist es ja ein Stück weit "weltanschaulich" mit auf der einen Seite absoluten Goldfans und auf der anderen Seite vielen Goldskpetikern.

 

Als absoluter Fan von passiven Vanguard ETF`s und hochqualitativen Einzelaktien bin ich bisher gar nicht in Gold investiert.

Für mich waren die Hauptgründe:

-Keine Beteiligung am Produktivkapital, keine Zinsen, keine Dividende

-aktuell vom Chart her zumindest sehr hohe Preise

-niedrige historische Rendite seit 1975 (Ende des Goldverbotes für Privateute in den USA)

-Hohe Schwankungen im Kurs

-Problem der sicheren Lagerung

 

Vorteile:

-Auf der anderen Seite sind nur 187.000 Tonnen Gold bisher ingesamt gefördert worden und Gold ist im Gegensatz zu Währungen(Papiergeld) nicht beliebig vermehrbar.

-Mehrwertsteuerfreier Kauf von Gold in Deutschland möglich

-Eine gewisse Wertstabilität/Sicherheit als Sachwert in Zeiten in denen eine  Inflation von über 2% besteht

 

Mein vorläufiges Fazit(keine Anlageberatung):

Gold macht für mich in der Phase des Vermögensaufbaus (mangels cashflow) als Investment wenig Sinn, außer um auf höhere Preise zu spekulieren. Inflationsschutz von Vermögen kann man auch über andere Sachwerte (Aktien oder vermietete Immos) erhalten, die im Gegensatz zu Gold noch einen Cashflow produzieren. Allenfalls ab einer gewissen Vermögenshöhe macht es für mich vielleicht Sinn als zusätzliche Versicherung und Wertspeicher einen Teil des Vermögens in Gold zu investieren. Dann würde ich aber direkten Zugriff (keine ETC´s) bevorzugen. Zudem ist es wahrscheinlich sinnvoll auch bei Gold eher antizyklisch zu kaufen (nicht in der tiefsten Rezession) , sondern eher in Phasen der Hochkonjunktur.

 

Wie handhabt ihr es mit Gold? Habt ihr Gold im Portfolio oder eher Goldminienaktien als Hebel auf den Goldpreis?

 

 

Zitat
Veröffentlicht : 16. Mai 2020 11:08
Maschinist mag das
 Meex
(@meex)
Verdienter Freiheitskämpfer
Unterstützer

@Judge-Dredd

Ich stimme Dir im Grundsatz zu und teile Deine Einschätzung.

Aufgrund der aktuellen expansiven Geldpolitik sehe ich hohe Liquidität als zur Zeit das größte Risiko an und nur sekundär die Auswahl der Assetklasse. Deshalb habe ich seit ein paar Wochen, neben meinem überschaubaren Bestand an physischen Gold Münzen, auch den Euwax Gold II ETC im Depot. Der sich seitdem prima entwickelt. Ich betrachte es als Liquiditätsspeicher, getreu dem Motto, breit gestreut, nie bereut.

...und neuerdings - dank Reblaus - auch Bitcoin.

Beste Grüße und ein schönes Wochenende

Meex

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. Mai 2020 13:40
Judge Dredd, Pascal Weichert, Reblaus und 1 User mögen das
Reblaus
(@reblaus)
Freiheitskämpfer Gold

von dem vielem Zentralbankgeld landet auch einiges bei Gold. (Stichwort: Asset Price Inflation)

Zinsen gibt's sonst auch nirgends mehr vernünftig.

Dividenden kannst mehrheitlich auch vergessen die nächsten 24 Monate.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. Mai 2020 18:56
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Silber

Ja endlich Gold ? Erstmal cool dass Goethe zitiert wird.

Hm die Frage ist für mich schwer zu beantworten, da ich seit 2002 ein kleiner Münzsammler bin. Also als Hobby ist es klar, dass ich Gold, Silber und etwas Palladium u Platin physisch habe. 

Hauptargument für mich zu Gold ist: es kann nicht verwässert werden durch Regierungen, sieht gut aus und ist die ultimative Versicherung u Wertaufbewahrungsmittel seit 1000ten Jahren. 

Ob es sich als sinnvolle Anlage eignet, ist schwer zu sagen.

Ich habe zusätzlich einen Gold Producers ETF, der sich nahezu verdoppelt hat. Wollte den jährlich wie eine Versicherung besparen, der Kurs ist mir aber weggallopiert.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. Mai 2020 20:30
Judge Dredd mag das
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Silber

@natman lukratives Hobby mit Weitsicht 🙂

AntwortZitat
Veröffentlicht : 17. Mai 2020 14:02
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Silber

Ja, Liquiditätsspeicher trifft es glaube ich ganz gut. Glaube zur Zeit sind wir aber noch zu "arm", sodass ich die Liquidität gerne zum Cashflowproduzieren einsetzen möchte. Wir haben zur Zeit noch etwas Liqidität (neben der allg. Cashreserve) die ich aber für weitere Rücksetzer am Aktienmarkt zumindest bis Ende des Jahres vorhalten wollte. Perspektivisch ist Gold auf jedenfall auf dem Zettel, besser als jedes Tagesgeldkonto.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 17. Mai 2020 14:08
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Silber

@judge-dredd

Ich habe noch nie Gold verkauft, jedoch sitze ich auf einigen seltenen und limitierte Silbermünzen, die ich sogar stellenweise doppelt habe. sollte der Silberpreis explodieren, werde ich mir dies nicht entgehen lassen und ein paar Dutzend Silberlinge abstoßen 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Mai 2020 18:43
Judge Dredd mag das