Nachrichten
Nachrichten löschen

Traningslog PW  

Seite 7 / 7
  RSS
 yok
(@yok)
Freiheitskämpfer Silber

pascal, jeder muss seinen eigenen essrhythmus finden, der zu ihm passt. ich persönlich gehe nach dem aufstehen als erstes in die küche, mache meinen kaffe und stecke zwei fette scheiben brot in den toaster... sonst geht bei mir gar nichts. kannst du mal ausprobieren, wenn du noch ne alternative suchst.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11. Mai 2020 09:47
Pascal Weichert
(@pascal-weichert)
Freiheitskämpfer Silber

Wieder eine Woche um. 

Heute: 
- Unzufrieden
- Unwohl 
- (noch) Unmöglich
- Ungewöhnlich 

Unzufrieden: 
Diese Woche war ich richtig Unzufrieden mit mir. Auch teilweise Antriebslos. Mittlerweile Klingelt mein Wecker mich wieder raus um dagegen vorzubeugen. 

Unwohl
So fühlte ich mich die letzten Tage. Mit Aaron hab ich auch mal wieder geschrieben. Es ist erstaunlich, dass wir in vielen Belangen die gleichen Sichtweisen haben. Das Wetter in diesem Land mag zwar schön sein, jedoch wie hier vorgegangen wird erinnert mich an die Friedensdemos von damals. 

Die Friedensdemos (Montagsmahnwachen) wollten eigentlich die Sanktionen gegen Russland aufheben und eine Annäherung an diese, zu der Zeit der Ukraine Krise 2014. Weil Ostdeutschland generell eine andere Verbindung zu Russland hatte und hier nicht nur die Wirtschaftsbeziehungen enger wahren, waren die hier a little bit größer. Auch wirkte die Finanzkrise noch nach, die Retungsaktionen und die Umverteilung des Staates nach oben wurden öfters kritisiert. 
Diese wurden in der Öffentlichkeit verpönt. Es wurde von den Medien aus nicht darauf eingegangen. Nicht mit den Osten reden sondern über ihn lästern die Devise. Nein es wurde sogar eher mit Nebenthemen abgelenkt. Es wurde gesagt es seien nur Spinner, (die es anscheinend auch in großen Mengen gibt, aber nicht alle sind)
Die Aufgrund der Medien auch immer mehr wurden. Aus einer eher Linken bis Bürgerlichen Bewegung, die eigentlich nur einen wollte und nicht ins Extreme ging wurde genau das gegenteil

Pegida... 

Sehr viele Menschen hatten den glauben verloren. Haben den Frust anders Kompensiert. Sind in extremere politische Schichten abgerutscht. Sowohl Links als auch Rechts. Und dann sehe ich so etwas:

Dann sehe ich, dass wir eine neue Verfassungsrichterin haben. Die vom Verfassungsschutz beobachtet wird. Weil Sie in einer Organisation Mitglied ist, die mit Gewalt und Extremisten versucht das aktuelle System zu stürzen. Keine Pointe. 

Dann sehe ich, wie in Rekordzeit ein Hatespeech, IT Gesetz und ähnliches in Extremen Geschwindigkeiten abgenickt wird. Wie Menschen im ÖRR Hetzen gegen die, die Fragen stellen, die Normal Diskutieren wollen. Sie als Spinner betiteln. 

Dann sehe ich, wie Offizielle Schulunterlagen den Juden als Bestie darstellen. Ähm Pardon ich meinte natürlich den bösen Vermieter! Wie Jugendorganisationen von Parteien Mittlerweile von Parasiten sprechen, die Vernichtet werden müssen und es keinen Medialen Aufschrei mehr gibt. 

Dann versteh ich so langsam was Aaron mit ASAP meinte... 

Noch Unmoglich

Ist für mich die Auswanderung. 
7.000€ habe ich noch offen. Die würden direkt glatt gestellt werden müssen bei einer Auswanderung. 
So viel Cash habe ich grade mal, wenn ich alles Zusammenkratzen müsste. Und man darf die Aktuelle Situation glaube ich auch nicht unterschätzen. 

Und ohne Rücklagen und nur mit einen wackeligen Einkommenstrom möchte ich noch nicht weg. In mir drinnen Steigt aber mit jeden Tag das Bedürfnis. 

Ungewöhnlich

Schaut euch mal die Entwicklung in AT an:

EYDLR6cXgAAPNxU (1)

 Der Mautindex:

WhatsApp Image 2020 05 17 at 12.19.52

 

EYNcy2mWsAANDwi

Sieht für mich nicht nach dem Nächsten direkten V aus...
Jetzt haben die Leute noch alle Geld es ist Sommer. Ich bin gespannt wie es im Winter aussehen wird. 

Zu guter Letzt der Wohnungsindikator: Leichte Unordnung. 
Euch alles Gute. Bleibt gesund. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 17. Mai 2020 11:59
Maschinist mag das
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Silber

@pascal-weichert

"Dann sehe ich, dass wir eine neue Verfassungsrichterin haben. Die vom Verfassungsschutz beobachtet wird". 

Bist du dir da sicher? Sie hat mit Sicherheit eher linke gesellschaftliche Positionen, aber ein Beobachtungsfall für den Verfassungsschutz? Das halte ich für ausgeschlossen.  Hast du eine Quelle? Oder ist die bei der Linkspartei?

Darüber hinaus ist sie, auch wenn man ihre Positionen nicht teilen muss, fachlich jedenfalls über jeden Zweifel erhaben.

VG und danke für deine Einblicke

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 17. Mai 2020 13:55
Pascal Weichert
(@pascal-weichert)
Freiheitskämpfer Silber

@judge-dredd
Sie ist Mitglied in der Antikapitalistischen Linken. Diese Gruppierung wird vom Bundesverfassungsschutz als Linksextrem eingestuft und dementsprechend beobachtet. Sie ist auch Parteimitglied bei den Linken. 

https://www.welt.de/politik/deutschland/plus208069587/Mecklenburg-Vorpommern-Verfassungsrichterin-und-Mitglied-der-Antikapitalistischen-Linken.html

Nenne mich altmodisch, aber ich würde mir doch eher jemanden als Verfassungschützer wünschen, der sich von so etwas stark und klar abgrenzt. Und nicht sagt: "Meine Mitgliedschaft in der AKL steht nicht im Widerspruch zu meiner Tätigkeit als Landesverfassungsrichterin, deswegen werde ich meine Mitgliedschaft auch nicht ruhen lassen".

Die WU bringt es meiner Meinung nach gut auf dem Punkt:
https://twitter.com/WerteUnion/status/1262777425303388162?s=20

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. Mai 2020 19:59
Judge Dredd mag das
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Silber

@pascal-weichert

vielen Dank für deine Antwort Pascal. Wir haben aneinander vorbei geredet. Ich dachte du meintest die neue Richterin am Bundesverfassungsgericht.Daher meine Anmerkung 🙂 Hatte das in Mecklenburg-Vorpommern gar nicht mitbekommen.

Das ist schon echt krass. Gerade am Verfassungsgericht nicht aktzeptabel und ich finde es bedenklich, dass sie an dieser Mitgliedschaft auch noch so offensiv festhält.

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. Mai 2020 20:26
Pascal Weichert
(@pascal-weichert)
Freiheitskämpfer Silber

Letze Woche war ich ein wenig unterwegs. 
Da ich ein Armes Armes Heimkind bin, hab ich diesmal um halbwegs Seriös zu wirken den Lambo zuhause gelassen und bin nach Bayern gefahren. 
Und dam wie hab ich das vermisst. 

IMG 20200518 WA0010

Und dam wie Deutsch bin ich bitte, dass für mich Freiheit und die Unbegrenzte Autobahn irgendwie schon zusammenhängen. Ich liebe Autofahren, mache es aber viel zu selten. Naja wenn man weiß wie man zu 0€ mit der Bahn fährt wird das auch aus Opportunitätskosten schwer zu begründen^^ Vlt. sollte ich Spaßeshalber n Disponentenjob annehmen.  

Jedenfalls bin ich erstaunt wie wenig die Autos mittlerweile verbrauchen. 5l/100km bei einer Reisegeschwindigkeit von ca. 140kmh. Das sagte keine Verbrauchsanzeige im Auto, dass sagte die Zapfsäule an der Tankstelle. Mein alter Wagen hätte mindestens 15l geschluckt. Und wie Intelligent die Autos mittlerweile sind. Automatisch Abstand halten. Automatisch Schilder Lesen und Automatisch Bremsen + Beschleunigen. Die Spur wird auch Automatisch gehalten. 

Viele Dinge haben ich miteinander Verbunden. Kundengespräche mit Treffen von Leuten hier aus dem Forum. War sehr angenehm. Was dort besprochen worden ist, bleibt auch dort^^ 

Umstellungen:

Ich war diese Woche 2 Tage richtig Depressiv drauf. Vielleicht ausgelöst durch ein wenig Enttäuschung auf der Unternehmerischen Ebene oder vlt. weil nächsten Monat Prüfungen nachgeholt werden (ihr wisst Uni und so). Daraufhin habe ich mir gesagt, was zu ändern. Da ich den Abend schon optimiert habe, kommt jetzt der Morgen dran. Passend dazu hatte der Aaron ein Video hochgeladen. Und ich muss schon sagen, dass die Wirkung nicht zu unterschätzen ist. (Die Müdigkeit auch nicht.) Hier fällt mir mal wieder auf, früher hatte ich wohl einige Sachen mehr richtig gemacht als Heutzutage. Aber damals bin ich auch schon um 2 Uhr aufgestanden und nach der Schule meist noch kurz was gekocht und ins Bett. 

Generell muss ich das Problem der geringen Produktivität ansteuern. Das ist jetzt mein Bottelneck. Hinderlich ist dabei wohl meine durchaus immer wieder auftretendendes Suchtverhalten im Internet. Naja wenigstens keine Spielsucht^^ Aber alleine von einem Wecker auserhalb der Bettreichweite geweckt zu werden, wirkt wunder. Ivgl. mit dem letzten Jahr wohl meckern auf hohen Nivau. 

Auch bin ich ernsthaft am überlegen die gesonderte Lage auf den Kreditmärkten für mich zu nutzen. Dazu werde ich mich mit mal mit meiner Hausbank in Verbindung setzen. 

Der Wohnungsindikator:
Bis Sa unordentlich. Jetzt kommt wieder langsam Ordnung herein.

Ps. @Maschinist checken sie mal ihr Postfach. 

 

 

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24. Mai 2020 22:41
Maschinist mag das
Pascal Weichert
(@pascal-weichert)
Freiheitskämpfer Silber

Wieder ne Woche rum. 
Manchmal weiß ich nicht, ob man ehrlich schreiben sollte. Oder das übliche: Wow das wurde geschafft. Naja. 

Im Moment, wache ich fast jeden Tag mit tränen auf. Mit einem Gefühl von gut zu sein. Im Versagen. Mit einem Bedürfnis zu Trinken um zu vergessen. Im Moment, denke ich oft:
Joa Pascal. Jetzt könnteste auch sterben. Würde nichts ändern. Aber der Gedanke beruhigt. 

Zur gleichen Zeit, wenn ich z.B. mit dem @Nero schreibe, bemerke ich Oh irgendwie bin ich doch gut vernetzt. Aber die Erfolge liegen doch alle eher in weiter vergangenheit...

Aber bin ich meinen Zielen in der letzten Zeit näher gekommen, irgendwie nicht. Warum bin ich nicht mehr die Dampflock die einfach alles für seine Ziele gemacht hatte. Warum verfolge ich sie nicht mehr energisch? 
Warum bin ich dieser Typ der große Ziele hat, es aber nichtmals schafft morgens vernünftig zu Essen. Warum bin ich der Typ der sich zu +75€/h verkauft, aber wenn er die Stunden gemacht hat, denkt bin ich das wirklich Wert gewesen? Warum versuche ich hier mein Training seit einem Jahr zu verbessern, ich aber wahrscheinlich schon länger nicht mehr in so einer Körperlichen Verfassung gewesen bin. Warum lebe ich noch an einem Ort den ich nicht mag, zieh aber nicht weg? Warum mache ich mir so viel sorgen über Geld, obwohl ich vermutlich mehr als die meisten Studenten habe und zur Not immer noch Studienkredite zu 0% bekommen könnte. Warum mach ich überhaupt etwas was ich absolut nicht mag und hätte ändern können. Warum sag ich oft aus vermeintlicher Höflichkeit meine richtige Meinung nicht?

Warum bin ich so emotional getrieben und lebe nicht das leben, welches ich gerne würde... 
Sondern das Erwartungshaltungsleben. Und warum ist mir das völlig bewusst, ich ändere an diese ganzen Sachen aber absolut nichts. Warum bin ich so unproduktiv? Warum verschwende ich so viel Zeit?
Warum denke ich so oft und setzte so wenig um. Warum geht das alles so langsam bei mir?!? Und warum rede ich mir so viele Dinge schön...

Und ich habe Ziele. Die durchaus mit Risiko verbunden sind, verfolge Sie aber nicht. Wegen dem Risiko. Warum? Warum habe ich überhaupt so viele Ängste und Sorgen, die nicht mit der Realität übereinstimmen, mir aber durchaus bewusst sind?

Irgendwie hab ich das Gefühl, alles verloren zu haben. Alles verspielt zu haben. A pice of Shit zu sein. Enttäuscht und Wütend auf sich selbst zu sein. Oder wie ein Verkaufstrainer mal sagte: Wie soll man ein Produkt verkaufen, wenn man nicht dahinter steht? Was hat das alles für ein Sinn? Besonders wenn man die Ziele hat. Die man sich aufgeschrieben hat. Diese aber nicht energisch verfolgt. Macht das ganze leben so überhaupt einen Sinn? 

Wohnungsindikator: Naja wenigstens kommt man noch durchs Zimmer.  

Euch alles gute. 
Bis nächste Woche. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31. Mai 2020 10:51
 Nero
(@nero)
Aktiver Freiheitskämpfer

Hallo Pascal,

Ich habe ein Paar Worte für dich.
Du weiß ich bin kein typischer "aufmunterer" aber wie mein Patient heute zu mir gesagt hat "Man braucht immer ein Licht am Ende des Tunnels auf das man zulaufen kann".
Ich möchte versuchen das Licht für dich einzuschalten.
Alle Leser bedenkt bitte, dass das hier keine medizinische/professionelle Beratung ist, sondern freundschaftliche Worte.

Du hast sehr viele Warum-Fragen aufgeschrieben die du an dich selbst richtest. Es gibt tausend mögliche Antworten die man darauf geben könnte. Die die du von mir hörst ist wahrscheinlich immer die gleiche: Weil du ein Mensch bist (kein NPC).
Irren ist Menschlich, Fehler sind Menschlich, Ziele setzen und nicht zu erreichen ist Menschlich.
Macht es dich zu einem schlechteren Menschen wenn du ein Ziel nicht erreichst? Das glaube ich nicht, es macht dich authentisch.
Jeder Mensch kennt solche Phasen in denen er an sich zweifelt und nicht weiß ob er den richtigen Weg eingeschlagen hat. Die Gewinner -wie du- werden dadurch identifiziert dass sie bei Rückschlägen nicht aufgeben sondern weiterkämpfen.
Wie viele Anläufe haben Winner gebraucht bis sie gewonnen haben? Die Meisten mit Sicherheit mehr als einen.
So wie ich dich in den letzten Monaten kennengelernt habe, kann ich ehrlicherweise sagen ich kenne nur wenige Menschen die mit so viel Energie Kämpfen wie Du.

-Sorry for the cheesy-

Wenn ich dich um eine Sache bitten darf:
Immer wenn du dich selbst beim negative self talk erwischst dann versuche den Gedanken im aufkeimen abzuwürgen und durch etwas positives zu ersetzen. Als bewusster Prozess. Ich möchte dafür nochmal kurz ein Paar Dinge auflisten die dich zu guten Beispiel für einen Winner machen:

- Du hast es allen gezeigt als keiner an dich geglaubt hat: Von der Förderschule zum Abitur zum Studium & Selbstständigkeit
- Du hast ein riesen Netzwerk von Menschen die dich sehr schätzen
- Du trittst allen Millenial Studenten die von ihren Eltern finanziert werden auf mehreren Ebenen in den Arsch!
- Bei jedem Gespräch mit dir habe ich noch was neues gelernt.
- Auch die Winner halten dich für einen Winner.

“We suffer more in imagination than in reality.” – Seneca

Halt die Ohren Steif
Nero

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31. Mai 2020 14:52
Pascal Weichert, Natman, Sorcher und 4 User mögen das
(@bananenrapper)
Aktiver Freiheitskämpfer

Hallo Pascal,

mensch, das sind viele Fragen an dich. Zu viele für meinen Geschmack. Es gäbe sicher Leute, die sich da mal die eine oder andere dieser Fragen hätten stellen sollte. Du musst das nicht. Selbstreflexion ist gut aber nur bis zu einem bestimmten Punkt. Ich denke den hast du mehr als erreicht 😉

Allerdings muss ich selbst zugeben, dass man sich schnell unterdurchschnittlich und klein fühlen kann, wenn man zB. die Millionärsinterviews aus dem falschen Blickwinkel liest. In den Interviews und auch hier tummeln sich halt ein paar ausserordentlich erfolgreiche Menschen und nicht der Durchschnitt, da sehen die eigenen Erfolge schnell unbedeutend aus.

Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.“

Also scheiss drauf, es ist super Wetter. Geh raus, setz dich in die Sonne und iss ein Eis oder ein Getränk deiner Wahl und versuch das Leben zu geniessen. Auch ein Freiheitskämpfer braucht mal nen Tag off.

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31. Mai 2020 15:40
Judge Dredd, Maschinist und Max mögen das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin
Veröffentlicht von: @nero

...

Irren ist Menschlich, Fehler sind Menschlich, Ziele setzen und nicht zu erreichen ist Menschlich.
Macht es dich zu einem schlechteren Menschen wenn du ein Ziel nicht erreichst? Das glaube ich nicht, es macht dich authentisch.

Jeder Mensch kennt solche Phasen in denen er an sich zweifelt und nicht weiß ob er den richtigen Weg eingeschlagen hat. Die Gewinner -wie du- werden dadurch identifiziert dass sie bei Rückschlägen nicht aufgeben sondern weiterkämpfen.

Wie viele Anläufe haben Winner gebraucht bis sie gewonnen haben? Die Meisten mit Sicherheit mehr als einen....

...

Als bewusster Prozess. Ich möchte dafür nochmal kurz ein Paar Dinge auflisten die dich zu guten Beispiel für einen Winner machen:

- Du hast es allen gezeigt als keiner an dich geglaubt hat: Von der Förderschule zum Abitur zum Studium & Selbstständigkeit
- Du hast ein riesen Netzwerk von Menschen die dich sehr schätzen
- Du trittst allen Millenial Studenten die von ihren Eltern finanziert werden auf mehreren Ebenen in den Arsch!
- Bei jedem Gespräch mit dir habe ich noch was neues gelernt.
- Auch die Winner halten dich für einen Winner.

“We suffer more in imagination than in reality.” – Seneca

Halt die Ohren Steif
Nero

1.000 Likes!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31. Mai 2020 17:18
QuoVadis mag das
 Max
(@max)
Aktiver Freiheitskämpfer

Hallo Pascal,

ich lese ja immer hier mit und schaue mit Interesse, was Du so machst.

Fehler zu machen ist normal und gut. Wie Herr Zitelmann immer so schön sagt: „Wer nie scheitert hat sich zu geringe Ziele gesetzt.“

Ich bin nun 50 Jahre alt und kann mich erinnern, dass ich zu meiner Studentenzeit viele Unsicherheiten hatte und natürlich auch an mir gezweifelt habe. Im Nachhinein sehe ich das alles natürlich viel viel lockerer. Hat ja alles funktioniert.

Ich würde im Nachhinein sagen, dass ich mir eher zu kleine Ziele gesetzt und zu viele Sorgen gemacht habe. Ausserdem kann ich auch von mir sagen, dass ich nicht immer 100% motiviert war. Ich hatte schwere Motivationseinbrüche in meinem Leben. Und obwohl ich in keiner Weise perfekt war habe ich nahezu alles erreicht, was ich erreichen wollte.

Du wirst bestimmt Erfolg in Deinem Leben haben. Du traust Dich ja sogar Dein Leben und auch Deine persönlichen Probleme öffentlich zu machen.

Und auch wenn es altklug klingt: Um alles verloren zu haben bist Du definitiv zu jung. Du wirst noch 100te Chancen in Deinem Leben haben.

Nach meiner laienhaften Einschätzung aus der Ferne musst Du eigentlich im wesentlichen zwei Punkte beachten:

1. Lass Dich nicht entmutigen und wenn Du Fehler machst, dann versuche einen anderen Weg

2. Lass Dir auf keinen Fall die Stimmung versauen. Versuche auch mal Dir Dein Leben in 10 Jahren vorzustellen, wie Du vieles geschafft hast und wie Du dann über Fehler, die Du heute machst lachen kannst. Ich weiss natürlich, dass das schwierig ist. Aus meiner Perspektive ist es einfach aber damals hats bei mir auch nicht immer funktioniert.

Beste Grüße

Max

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31. Mai 2020 19:39
Pascal Weichert, Judge Dredd, Maschinist und 1 User mögen das
Natman
(@natman)
Freiheitskämpfer Silber

Mensch Pascal du Hirni! 😊 😋 

Mal ganz ernst: ich bewundere dich, dass du dein Business durchziehst, viele wirtschaftliche Zusammenhänge hast, du an dir arbeitest an dir. Diese negative Grütze ist da, aber wie schon zuvor geschrieben. Denke an das positive u blicke nach vorne. Und du bist die 75 Wert oder mehr da bin ich sicher. 

Kopf hoch, Gas geben u was andere von dir erwarten, wünschen ist deren Problem. 

Außer dieses hier: ich will gerne von dir hier ein Millionärinterview lesen von dir als Selbständigen u ich denke auch andere hier. Nicht für uns sollst du das, sondern für dich! 

Diese Seiten Themen Ernährung, Gesundheit, Sport etc kommt nur durchs Tun u weil man es sich verdient hat, gesund u lange zu leben. Das wirst du auch hinkriegen es macht Spaß u motiviert weiter. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31. Mai 2020 23:47
Pascal Weichert, Judge Dredd, BananenRapper und 1 User mögen das
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Silber

@natman

sehe ich genauso Natman. Pascal ich habe dir ja auch schon eine PN geschrieben! Du konzentrierst dich zu sehr auf das Negative. Wenn ich immer und immer wieder nur an die Dinge denken würde, die bei mir nicht klappen, hätte ich sehr viel zutun. Failing ist ok! Man muss halt nur dann immer wieder aufstehen. Postives mindset ist daher ganz wichtig, neben einem gewissen Grundvertrauen in dich selbst und deine Fähigkeiten.Das heißt keine Arroganz, sondern ein gesundes Selbstbewusstsein. Und da hast du allen Grund zu. Auch auf die Gefahr hin, dass ich wiederhole, was die anderen Freiheitskämpfer dir schon geschrieben haben: Du hast schon jetzt eine absolute Erfolgstory geschrieben und dich ganz alleine hochgearbeitet. Daher Tag abhaken, Sonne genießen und morgen wieder mit Vollgas weiter!

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. Juni 2020 12:32
 Max
(@max)
Aktiver Freiheitskämpfer
Veröffentlicht von: @judge-dredd

@natman

sehe ich genauso Natman. Pacal ich habe dir ja auch schon eine PN geschrieben! Du konzentrierst dich zu sehr auf das Negative. Wenn ich immer und immer wieder nur an die Dinge denken würde, die bei mir nicht klappen, hätte ich sehr viel zutun. Failing ist ok! Man muss halt nur dann immer wieder aufstehen. Postives mindset ist daher ganz wichtig, neben einem gewissen Grundvertrauen in dich selbst und deine Fähigkeiten.Das heißt keine Arroganz, sondern ein gesundes Selbstbewusstsein. Und da hast du allen Grund zu. Auch auf die Gefahr hin, dass ich wiederhole, was die anderen Freiheitskämpfer dir schon geschrieben haben: Du hast schon jetzt eine absolute Erfolgstory geschrieben und dich ganz alleine hochgearbeitet. Daher Tag abhaken, Sonne genießen und morgen wieder mit Vollgas weiter!

 

Sehr guter Punkt, Judge-dredd: Ich beschäftige mich auch kaum mit den negativen Dingen. Deshalb lese ich ja so gerne bei der Freiheitsmaschine.

Unsere Politiker die grösstenteils das Gegenteil von liberal sind regen mich auf. Aber ich kann hier trotzdem gut leben und etwas Gutes für mich erreichen. Deshalb schaue ich nicht fern, höre aussschliesslich Internetradio und lese nur hin und wieder Zeitung.

Wir haben einfach unendlich viele Möglichkeiten.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. Juni 2020 15:35
Pascal Weichert
(@pascal-weichert)
Freiheitskämpfer Silber

@judge-dredd
Ich hab dir auf deine PN geantwortet. 
Im Moment, bin ich nicht in der Stimmung große Antworten zu schwingen. Ich habe mich entschlossen Änderungen vorzunehmen. 

Danke für die Netten Worte. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. Juni 2020 17:52
Maschinist mag das
(@judge-dredd)
Freiheitskämpfer Silber

@max genau, insbesondere darauf achten sich auch mit positiv eingestellten Menschen zu umgeben. Also möglichst wenig naysayers

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. Juni 2020 17:56
Seite 7 / 7