Hochspekulative Produkte: KO-Zertifikate, Optionsscheine usw.  

  RSS
Dr.Bundy
(@dr-bundy)
Aktiver Freiheitskämpfer

 Die Seite ist dank Maschinist wahrscheinlich sehr vorsichtig an der Börse agierend. Ich wollte mal wissen, wer mit hochgehebelten Produkten Erfahrung hat und womit. 

Ich habe mit Ko-Zertifikaten gehandelt. Der Anfang war phänomenal, habe in 4 Monaten die Investierte Summe vervielfacht, es lief alles bestens. Genau zum richtigen Zeitpunkt, im Mai bin ich von Aktien Long auf Rohstoffe umgestiegen und habe weiter abgesahnt. Ende Juli lief dann plötzlich vieles schief und nur dank eines Tricks bin ich mit einem Plus aus dem aktiven Handel rausgekommen. Ich habe nämlich den Gewinn aus meinen aktiven Handel in meine passive Investments übertragen. Als mein aktiver Part pleite ging, bin ich unter dem Strich mit Gewinn rausgekommen. Heftig war das zerstörte Selbstvertrauen, es dauerte lange, bis es wieder normal war.

Eigentlich wäre jetzt der Zeitpunkt um wieder mit Aktien long zu handeln. Aber noch mal tue ich mir diesen Stress nicht mehr an nach der Arbeit (etwas weniger als 50 Stunden die Woche) 1-2 Stunden am Depot zu arbeiten. Im März reduziere ich auf 90% und dann möchte ich gerne wieder etwas aktiver werden.

Zitat
Veröffentlicht : 25. Oktober 2017 20:09
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Hallo Dr. Bundy,

vorab: An den Boersen werden auch echte Optionen gehandelt. Das heisst keine Scheine von den Banken, bei denen Du langfristig nur sehr schwer gewinnen kannst, weil Du auch gegen die Bank spielst.

Egal ob Aktien, Optionen oder Futures: Beim aktiven Trading kommt es stark auf die Risikokontrolle an. Das heisst Du musst bei jedem Trade wissen, wie viel prozentual Deines Depotwertes Du maximal verlieren kannst. Ansonsten gehst Du irgendwann pleite, weil zufaellig eine Reihe von Verlusttrades kommt oder Du schlecht drauf bist.

Professionelle Trader limitieren Ihr Verlustrisiko deshalb normalerweise auf 1% (manchmal max 2%) vom Depotwert pro Trade. Das heisst, Du kannst 10 mal hintereinander falsch liegen und hast dann trotzdem nur 10% Depotwert verloren. Sie machen das, indem Sie vorher entweder einen Stop ins System legen und bis zum Erreichen dieses Stop loss betraegt der Verlust dann 1% oder Sie kaufen z.B. eine Option direkt nur in Hoehe von 1% Ihres Depotwert.

 

Ein wunderbares Buch dazu gibt es von Van K. Tharp: Trade your way to financial freedom.

Passender Titel fuer uns 🙂

Wir machen alle viele Fehler. Das Geheimnis liegt darin, jeden Fehler nur einmal zu machen oder noch besser von anderen Menschen zu lernen, die das gleiche Thema schon gemeistert haben. Einige gute Tradingbuecher verkuerzen Deine Lernkurve um viele Jahre und sparen Dir im Endeffekt Unsummen an Geld.

Gruss und schoenen Abend!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25. Oktober 2017 23:07
auf_dem_Weg
(@auf_dem_weg)
Verdienter Freiheitskämpfer

Ich habe auch lange "gespielt" und "gezockt"und alles gehandelt was sich bewegt hat. Die Zeit, die Nerven, brutal. Ich werde nie wieder einen Optionsschein, Kontrakte,etc. anfassen. Habe es sogar bei Broker sperren lassen.Ebenso geschlossene Fonds. Meide Sie!! Langfristig verliertst du!!!

Bin dann umgestiegen auf reine Aktien, aber auch hier musst du genau wissen was du kaufst.Bin bei diesem Markt zwar deutlich im Plus, doch Verliereraktien hast du immer im Depot.IBM, GFT Technologies,General Mills, Mondelez um ein paar zu nennen.

Beste Werte bei mir sind MCD, das macht einem schon fast Angst oder ganz simpel der Vanguard S&P.

Was ich damit sagen will: Je mehr ich von der Freiheitsmaschine lese, je mehr Anteile kaufe ich an meinen bisher 3 Vanguards. VWO, VWRD, VUSD.Mir fehlt noch noch ein Konzept. Wie ich welchen ETF aufstocke. Meine Aktien möchte ich reduzieren.

Ich habe keine Lust mehr stündlich auf Kurse zu schauen.Meine Freizeit möchte ich mehr genießen, mit Familie ,mit Freunden. Auf einmal sind wir alt und haben unsere kostbare Lebenszeit nur vor Rechner verbracht anstatt mit den Kindern zu spielen, Rad zu fahren, schwimmen zu gehen. Ich sage mir immer mehr :NEIN , das möchte ich nicht mehr. Dazu auch dieser Artikel der sich mir bestätigt:

Langfristige Investments in der kommenden technologischen Revolution

Ich habe noch einen 6 stelligen Betrag auf dem Tagesgeldkonto, diesen möchte ich auch noch anlegen, weiß aber noch nicht wie weil mir die Kurse so hoch sind. Habe ich diesen angelegt, werde ich auch meine Wochenarbeitszeit reduzieren um mehr Zeit zu haben für die wichtigen Dinge des Lebens.

Ich Danke der Freiheitsmaschine für diese Seite die ich täglich lese!!!!!!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. Oktober 2017 07:54
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin
Veröffentlicht von: auf_dem_Weg

Ich habe auch lange "gespielt" und "gezockt"und alles gehandelt was sich bewegt hat. Die Zeit, die Nerven, brutal. Ich werde nie wieder einen Optionsschein, Kontrakte,etc. anfassen. Habe es sogar bei Broker sperren lassen.Ebenso geschlossene Fonds. Meide Sie!! Langfristig verliertst du!!!

Bin dann umgestiegen auf reine Aktien, aber auch hier musst du genau wissen was du kaufst.Bin bei diesem Markt zwar deutlich im Plus, doch Verliereraktien hast du immer im Depot.IBM, GFT Technologies,General Mills, Mondelez um ein paar zu nennen.

Beste Werte bei mir sind MCD, das macht einem schon fast Angst oder ganz simpel der Vanguard S&P.

Was ich damit sagen will: Je mehr ich von der Freiheitsmaschine lese, je mehr Anteile kaufe ich an meinen bisher 3 Vanguards. VWO, VWRD, VUSD.Mir fehlt noch noch ein Konzept. Wie ich welchen ETF aufstocke. Meine Aktien möchte ich reduzieren.

Ich habe keine Lust mehr stündlich auf Kurse zu schauen.Meine Freizeit möchte ich mehr genießen, mit Familie ,mit Freunden. Auf einmal sind wir alt und haben unsere kostbare Lebenszeit nur vor Rechner verbracht anstatt mit den Kindern zu spielen, Rad zu fahren, schwimmen zu gehen. Ich sage mir immer mehr :NEIN , das möchte ich nicht mehr. Dazu auch dieser Artikel der sich mir bestätigt:

Langfristige Investments in der kommenden technologischen Revolution

Ich habe noch einen 6 stelligen Betrag auf dem Tagesgeldkonto, diesen möchte ich auch noch anlegen, weiß aber noch nicht wie weil mir die Kurse so hoch sind. Habe ich diesen angelegt, werde ich auch meine Wochenarbeitszeit reduzieren um mehr Zeit zu haben für die wichtigen Dinge des Lebens.

Ich Danke der Freiheitsmaschine für diese Seite die ich täglich lese!!!!!!

Danke! Das motiviert mich mehr als Geld.

Schoenen Tag!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. Oktober 2017 08:48
Share:
Blue
Default
Pear
Black Emo
{blue}:grinning:
{blue}:wink:
{blue}:face:
{blue}:inlove:
{blue}:sweaty:
{blue}:surprised:
{blue}:lovekiss:
{blue}:laugh:
{blue}:formalsmile:
{blue}:displeased:
{blue}:cool:
{blue}:resent:
{blue}:nerd:
{blue}:screaming:
{blue}:amazed:
{blue}:sad:
{blue}:deceitful:
{blue}:starryeyes:
{blue}:evil:
{blue}:shocked:
{blue}:tears:
{blue}:sulky:
{blue}:smile:
{blue}:vomited:
{blue}:hi:
{blue}:afraid:
{blue}:crazy:
{blue}:rabid:
{blue}:fighting:
{blue}:nonoise:
{blue}:blushed:
{blue}:idontknow:
{blue}:scared:
{blue}:razz:
{blue}:kiss:
{blue}:eat:
{blue}:shutmouth:
{blue}:gape:
{blue}:suspicious:
{blue}:laughingoutloud:
{blue}:bruise:
{blue}:crying:
{blue}:pray:
{blue}:serious:
{blue}:excitement:
:)
:d
:wink:
:mrgreen:
:neutral:
:twisted:
:arrow:
:shock:
:???:
:cool:
:evil:
:oops:
:razz:
:roll:
:cry:
:eek:
:lol:
:mad:
:sad:
:!:
:?:
:idea:
:hmm:
:beg:
:whew:
:chuckle:
:silly:
:envy:
:shutmouth:
{pear}:happy:
{pear}:smile:
{pear}:laugh:
{pear}:laughingoutloud:
{pear}:crying:
{pear}:exhausted:
{pear}:nerd:
{pear}:surprised:
{pear}:veryhungry:
{pear}:wink:
{blackemo}:laughtertotears:
{blackemo}:gift:
{blackemo}:love:
{blackemo}:inlove:
{blackemo}:shamefaced:
{blackemo}:heart:
{blackemo}:crazy:
{blackemo}:anguished:
{blackemo}:bruise:
{blackemo}:easymoney:
{blackemo}:exhausted:
{blackemo}:vampire:
{blackemo}:shutmouth:
{blackemo}:wink:
{blackemo}:carnival:
{blackemo}:flowers:
{blackemo}:hotdrink:
{blackemo}:party:

 

Geld sparen mit der Freiheitsmaschine