Nachrichten
Nachrichten löschen

Daily Börsentalk 2020. Start 2.1.2020  

Seite 77 / 167
  RSS
SweetNSour
(@sweetnsour)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @yok
Veröffentlicht von: @reblaus
Veröffentlicht von: @raffus

Starker Gegenwind morgen an den Märkten.

-

grafik

Husten, wir haben ein Problem

nee, ne? die hälfte aller chinesen ist von einschränkungen ihrer bewegungsfreiheit betroffen, wahrscheinlich alle haben existentielle ängste - aber das heisst doch nicht, dass die echt weniger von unseren süssen iphones kaufen? die amis nu wieder...

Die Einschränkungen für das China-Biz sind ja nur temporär, also Gummibandeffekt - Virtueller Sack Reis umgefallen, Backup eingespielt, Schaden vernachlässigbar...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Februar 2020 10:18
SweetNSour
(@sweetnsour)
Freiheitskämpfer Gold

Et voila. Ich gratuliere dem neuen chinesischen Aussen-Präsidenten: Li-Ming Trump...

China lässt Zusatzzölle auf zahlreiche Produkte fallen

Wenn das so weiter geht, kann die EU-Zollschlacht ja früher als geplant anspringen. Dann kann Sir Trump die Tex-Mex Mauerkosten unter beiden aufteilen...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Februar 2020 11:25
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

Palladium weiterhin im Superbullenmodus:

Palladium Multi Jahre

Sieht hier nach Weiterlauf der Bullenbewegung aus mit weiteren 20-30% Bewegung in wenigen Wochen.

Futures:

https://de.investing.com/commodities/palladium

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Februar 2020 12:56
SweetNSour
(@sweetnsour)
Freiheitskämpfer Gold

Auch mal interessant zu sehen. In den letzen 90 Jahren gab's insgesamt 7 wahre Markt-Taucher, welche um die 50% waren. Vier davon sind inzwischen knapp 80 Jahre her. In den letzten 78 Jahren gab's nur noch drei davon, wobei die letzen 2 in den vergangene 20 Jahren waren.

Daran kann man u.a. erkennen, dass die Börse zwischen dem Ende des 2. Weltkriegs und dem Milleniumswechsel zum Kinderspielplatz wurde.

image
AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Februar 2020 13:00
floorian mag das
SweetNSour
(@sweetnsour)
Freiheitskämpfer Gold

Solche Tabellen vermitteln mir immer das Gefühl, dass ich alles falsch gemacht habe und meine Kohle unproduktiv ist. Wenn danach aber der Gefühlsmodus-Schalter auf Off steht (sofern ich den Schalter überhaupt finde) dann bemerke ich, dass meine Kohle sehr wohl produktiv ist, denn dank meiner Kohle kann ich unproduktiv sein...

image
AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Februar 2020 13:10
floorian mag das
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin

@sweetnsour

Markteinbrüche der letzten Dekaden:

Das Monster 1929-1933 gab es durch die massive Zoll- und Steuererhöhung mitten in der Rezession. Zusätzlich konnte durch die Goldpreisdeckung des US-Dollars keine Geldmengenausweitung stattfinden.

Die zusammenbrechende Geldumlaufgeschwindigkeit konnte dadurch nicht durch eine erhöhte Geldmenge kompensiert werden. Das Ergebnis war massivste Deflation der Währung. Dadurch weitere Kaufzurückhaltung.

2008 wären wir in ein ähnliches Ergebnis hineingesteuert ohne die beherzte Reaktion der Notenbanken.

1942 befanden sich die USA seit wenigen Monaten im Schockzustand des WK2 und die Deutschen Wahnsinnigen an der Wolga. Der US-Dollar damals weiterhin mit Golddeckung also ohne echte Möglichkeit der Geldmengenausweitung.

Heißt die Notenbanken haben heutzutage deutlich mehr Möglichkeiten einen Wirtschaftseinbruch abzufedern. Bevor es in den großen Volkswirtschaften 30% Arbeitlosigkeit gibt, bekommt jeder Bürger Geld geschenkt.

Inflation ist der Freund aller Sachwertebesitzer und wird auch vom Wähler viel besser weggesteckt als Steuererhöhungen und Arbeitslosigkeit.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Februar 2020 13:18
Reblaus und SweetNSour mögen das
SweetNSour
(@sweetnsour)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @maschinist

@sweetnsour

Markteinbrüche der letzten Dekaden:

Das Monster 1929-1933 gab es durch die massive Zoll- und Steuererhöhung mitten in der Rezession. Zusätzlich konnte durch die Goldpreisdeckung des US-Dollars keine Geldmengenausweitung stattfinden.

Die zusammenbrechende Geldumlaufgeschwindigkeit konnte dadurch nicht durch eine erhöhte Geldmenge kompensiert werden. Das Ergebnis war massivste Deflation der Währung. Dadurch weitere Kaufzurückhaltung.

2008 wären wir in ein ähnliches Ergebnis hineingesteuert ohne die beherzte Reaktion der Notenbanken.

1942 befanden sich die USA seit wenigen Monaten im Schockzustand des WK2 und die Deutschen Wahnsinnigen an der Wolga. Der US-Dollar damals weiterhin mit Golddeckung also ohne echte Möglichkeit der Geldmengenausweitung.

Heißt die Notenbanken haben heutzutage deutlich mehr Möglichkeiten einen Wirtschaftseinbruch abzufedern. Bevor es in den großen Volkswirtschaften 30% Arbeitlosigkeit gibt, bekommt jeder Bürger Geld geschenkt.

Inflation ist der Freund aller Sachwertebesitzer und wird auch vom Wähler viel besser weggesteckt als Steuererhöhungen und Arbeitslosigkeit.

Danke für die Aufklärung. Mir ist der Effekt der Notenbanken schon lange klar. Ich wurde ja quasi durch meinen ehemaligen Lehrmeister als ahnungsloses Börsenkind in diesen nasskalten Brunnen geworfen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Februar 2020 13:26
Maschinist mag das
SweetNSour
(@sweetnsour)
Freiheitskämpfer Gold

Arista: Immense Value In A Pricey Market

ANET mit einer regelrechten Gross-Kreuzung an Supportbereichen.

image
AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Februar 2020 13:36



SweetNSour
(@sweetnsour)
Freiheitskämpfer Gold

Hab letzte Woche am Beach bei 30°+ das Buch über Renaissance Technologies und Jim Simons gelesen. Vordergründig kein wirklich brillantes Buch, aber es handelt sich um ein ziemlich engstirniges Thema, über das praktisch nichts bekannt ist. Jim Simons und seine Kollegen haben erkannt, dass die Märkte im Gegensatz zur gängigen Auffassung von Markteffizienz nicht effizient sind und dass die Ineffizienz für den Profit ausgenutzt werden kann. Dieses Buch ist daher durchaus lesenswert. Ein Buch, das jeder lesen sollte der sich für die Finanzmärkte und deren Umfeld interessiert.

The Man Who Solved the Market: How Jim Simons Launched the Quant Revolution

image

Interview mit dem Buchautor

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Februar 2020 13:53
SweetNSour
(@sweetnsour)
Freiheitskämpfer Gold
Veröffentlicht von: @sweetnsour

INMD mit -11% Intraday Undercut, direkt am Support

image

InMode +8% premarket on Q4 beat

+30% seit Undercut im Jan. 2020

image
AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Februar 2020 15:09
Maschinist und floorian mögen das
Jericho123
(@jericho123)
Freiheitskämpfer Silber

Meine LM aus dem Dividendepot heute mit 25% Aufschlag. Kann man schon mal so machen. Sollte auch positive Auswirkungen auf die Dividende haben.

image
AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Februar 2020 15:53
Flint0815, Coal, Raffus und 1 User mögen das
Jericho123
(@jericho123)
Freiheitskämpfer Silber

TWTR koennte sich jetzt loesen.

image
AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Februar 2020 16:00
Flint0815 und MichiBro mögen das
Jericho123
(@jericho123)
Freiheitskämpfer Silber

SLM steht ganz oben auf der Watch.

image
AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Februar 2020 16:10
Maschinist
(@maschinist)
Maschinist Admin
Veröffentlicht von: @maschinist

Palladium weiterhin im Superbullenmodus:

Sieht hier nach Weiterlauf der Bullenbewegung aus mit weiteren 20-30% Bewegung in wenigen Wochen.

Futures:

https://de.investing.com/commodities/palladium

Palladium Future

Läuft weiter wie verrückt und Chart erinnert an Gold Hype 1979/1980

PA Futures sind eine Handelsmöglichkeit (aber große Positionierung mit Multiplier 100)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Februar 2020 16:30
QuoVadis und Reblaus mögen das
Jericho123
(@jericho123)
Freiheitskämpfer Silber

Hatte TDOC schon mal hier vorgestellt. Ist meine groesste Position im Tradingdepot. Sieht alles sehr stabil aus.

image
AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Februar 2020 16:52
Snoops, Coal und Maschinist mögen das
Coal
 Coal
(@coal)
Freiheitskämpfer Gold

SQ Square 1/4 Teilverkauf von größerer Position nach schönem Run zuletzt, ca. +35%. Earnings in 8d.

image
AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. Februar 2020 18:38



Seite 77 / 167