Forum

passiv investieren und keine Bücher lesen, keine Ahnung von aktivem Investments?  

Dr.Bundy
(@dr-bundy)
Reputable Member

Wie wir wissen propagiert unser Machinist so ungefähr genau das. Damit spart man sich viel Zeit und kann die Zeit woanders nutzen. Stimmt das so? Das kann man ja diskutieren.

Ich bin zwar zu 80% passiver Investor, aber zu 20% investiere ich aktiv. Neben der Arbeit lese ich viel über die Börse. Ich finde die Erfahrungen und das Hintergrundwissen macht mich auch zu einem besseren passiven Investor, die Rendite wird höher. Durch die Erfahrungen als aktiver Händler verstehe ich die Probleme besser mit der alle Börsianer zu kämpfen haben. Das ist bei der Auswahl von Wikifolios sehr hilfreich. 

Was meint ihr?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 06/12/2017 8:46 pm
Maschinist
(@maschinist)
Admin Admin

Hi Dr. Bundy,

ich glaube ich habe noch nie irgendwo geschrieben, dass man keine Buecher lesen soll und auch keine Ahnung von aktivem Investment haben soll.

Ich schreibe, dass die allermeisten Menschen mit aktivem Handel ueber einen laengeren Zeitraum (eine Dekade oder mehr) ein rein passives Invest mit zum Beispiel Gesamtmarkt ETF nicht schlagen, sondern im Gegenteil schlechter abschneiden.

Jeder, der sich zum aktiven Boersenhandel berufen fuehlt oder der mehr ueber die Boerse lernen moechte, soll das tun.

Es moechte nicht jeder tausende Stunden damit verbringen, den aktiven Boersenhandel zu lernen. Damit meine ich Handelssystem, Positionsgroesse, Stopps, Trenderkennung und anderes.

Aktuell verdient jeder Geld, da der Markt unglaublich schwankungsarm steigt.

Natuerlich interessiert mich auch die Meinung und Erfahrung von anderen Lesern hier: Welche Erfahrung habt Ihr mit aktivem Handel gemacht und verwaltet Ihr einen Teil eures Geldes so?

Schoenen Abend!

Bearbeitet:vor 5 Tagen 
AntwortZitat
Veröffentlicht : 08/12/2017 11:27 pm
  
Arbeitet