Der Maschinist der Freiheitsmaschine ist ein mittlerweile finanziell unabhängiger Mittvierziger, aufgewachsen in Deutschland. Aus behüteten aber finanziell völlig unspektakulären Verhältnissen stammend, warf er sich nach seinem Maschinenbaustudium ohne Ersparnisse aber voller Enthusiasmus ins Berufsleben. Dort machte er die Erfahrung, dass ein Teil des Deals des Angestelltendaseins “Tausche eigene Lebenszeit gegen Geld” lautet.

Zu seinem Glück entdeckte er nach und nach Dinge wie den Aktienmarkt, die Macht des Sparens & Investierens sowie die Sinnlosigkeit übermässigen Konsums. So ausgerüstet, erreichte er trotz (wie immer selbstverschuldeten) Rückschlägen und vielen Fehlern 15 Jahre nach dem Start des Berufslebens seine finanzielle Unabhängigkeit. Er lebt mit seiner Familie mittlerweile in den USA.

Die Freiheitsmaschine wurde gegründet, um neben den eigenen Kindern auch anderen Menschen den eigentlichen Wert des Geldes, die Wichtigkeit des Sparens und Investierens, und damit im Endeffekt den Wert der eigenen Freiheit, näher zu bringen.

Wie immer ist alles was wir tun, Teil unserer Reise durch das eigene Leben. Je selbstbestimmter wir diese Reise gestalten können, desto wertvoller ist das Erlebnis und desto mehr können wir anderen Menschen aus freien Stücken auf Ihrem eigenen Weg helfen. Gute Reise! Buen Viaje! Have a nice trip!

maschinist@freiheitsmaschine.com