Revisited: Die größte Wohlstandsmaschine aller Zeiten

Veröffentlicht am

Der Maschinist lernt täglich hinzu. Dazu gehört hoffentlich auch, immer bessere Beiträge auf seiner Seite zu veröffentlichen. Beim Durchlesen meiner ersten Artikel ist mir aufgefallen, dass einige Dinge fehlen, die mir wichtig sind. Aufgrund dessen gibt es hier in den nächsten Wochen die besten Artikel in einer deutlich überarbeiteten Form.

Revisited: Die größte Wohlstandsmaschine aller Zeiten!

 

Wir leben mit großem Abstand zur besten Zeit auf diesem Planeten, die es jemals für uns Menschen gegeben hat! Niemals zuvor lebten so viele Menschen in Freiheit wie heute. Niemals zuvor hatten so viele Menschen freien Zugang zu jeglicher Information wie heute und niemals zuvor war der Durchschnitt der Menschheit so wohlhabend wie heute! Selbst in den entlegensten und Gebieten und abgeschottesten Ländern der Welt, wie dem afrikanischen Kontinent steigt der Wohlstand deutlich an und entgegen der immer negativen Nachrichten, sinkt damit auch die prozentuale Armut dieser Welt immer mehr ab und wird bald so gut wie verschwunden sein.



Die Ursache dieser globalen Armutsausrottung über alle Ländergrenzen hinweg ist unser freies Wirtschaftssystem, der Kapitalismus. Ja, dieses bei vielen Menschen aus Unkenntnis und Verblendung so verhasste System hat um multiple mehr fuer die armen Menschen dieser Welt getan als alle Armutsprogramme zusammen. Je umfänglicher ein Wirtschaftsbebiet dabei dieses kapitalistische Wirtschaftssystem umsetzt und gleichzeitig sozialistische Umverteilungen vermeidet, desto schneller werden seine Bürger wohlhabend und mittelfristig auch frei.

Beispiele wie Singapur und Hong Kong beweisen das. Beide Gebiete waren vor 75 Jahren nicht mehr als Moskito verseuchte Slums und sind heute mit die reichsten Gebiete dieser Welt. Dem gegenüber stehen sozialistische Länder wie Kuba und Venezuela, die es trotz exzellenter klimatischer Bedingungen und dem Vorhandensein eigener Bodenschätze noch nicht einmal schaffen, Ihre eigene Bevölkerung zu ernähren. An persönliche Freiheit ist in diesen Staatsgebieten nicht einmal zu Denken und dieses Unrechtssystem lässt sich nur mit Angst und Unterdrückung temporaer aufrecht erhalten.

Alles schön und gut, wirst Du sagen. “Mein eigenes Arbeitseinkommen ist aber leider in den letzten Dekaden netto kaum gestiegen und ich fühle mich auch sonst nicht besonders wohlhabend”. Der Grund, lieber Mitbürger ist, dass Du neben temporären Einflüssen wie der Globalisierung, die das Arbeitseinkommen durch ein hohes Angebot von Arbeitskräften in den letzten Jahrzehnten in der westlichen Welt gedeckelt haben, dieses System richtig für Dich nutzen musst. Du musst mit Deinem Vermögen an diesem System teilnehmen und direkt in es investieren. Falls Du bisher noch kein nennenswertes Vermögen aufgebaut hast, kannst Du hier lesen, dass dazu nur ein paar Gewohnheiten notwendig sind.

Ich habe eine sehr gute Nachricht für Dich. Jeder kann direkt in die kapitalistische Wohlstandsmaschine investieren. Es gibt Sie mittlerweile schon seit über 200 Jahren, Sie hat in dieser Zeit alle Kriege, Revolutionen, ja sogar Hyperinflationen überlebt. Und mittlerweile kann Sie jeder fast ohne Kosten für sich nutzen und Sie verdoppelt auf lange Sicht alle zehn Jahre das investierte Vermögen inkl. Inflationsausgleich für all seine Nutzer.

Du hast noch nie von Ihr gehört? Das bezweifle ich. Du kennst Sie, wie die meisten Deiner deutschsprachigen Mitbürger wahrscheinlich nur nicht richtig. Deshalb hast Du Angst vor Ihr und Du misstraust Ihr. Vielleicht hast Du Ihr sogar schon einmal Geld gegeben und Sie hat Dich enttäuscht. Die Lösung ist: Du musst diese größte Wohlstandsmaschine aller Zeiten erst verstehen und dann wird Sie Dir für den Rest Deines Lebens dienen.

Wenn Du diese Wohlstandsmaschine erst einmal verstanden hast, brauchst Du fast keine Zeit und auch keine Gedanken mehr in Sie zu investieren. Du brauchst Dir auch keine Sorgen vor schwankenden Kursen mehr zu machen; Sie wird einfach jeden Tag für Dich arbeiten. Genauer gesagt, werden alle anderen Menschen auf diesem Planeten direkt für Dich und Deinen Wohlstand arbeiten, wenn Du in Sie investierst.

Die Realität ist: Bargeld verliert langfristig seinen gesamten Wert! Gold dient historisch betrachtet lediglich als Werterhalt und der Wert dieses Edelmetalls schwankt dabei auch noch sehr stark. Staatsanleihen bieten seit dem zweiten Weltkrieg auch keinen wirklichen Wertzuwachs mehr und historisch betrachtet war die Idee den Ländern dieser Welt sein gespartes Geld zu leihen, fast immer eine sehr schlechte. Herrscher und heutzutage Politiker können systembedingt grundsätzlich nicht mit Geld umgehen, da Sie nicht eigenverantwortlich für das Ergebnis sind.

Die Wohlstandsmaschine, um die es hier geht ist, der Aktienmarkt. Seit Beginn des 19.ten Jahrhundert hat dieser eine jährliche Rendite von ca. 6.5% plus zusätzlich den Inflationsausgleich erwirtschaftet! Es ist damit langfristig die beste und stabilste Anlage, die die Menschheit jemals erschaffen hat! Und jeder kann daran teilnehmen.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte:
Rendite Anlageklassen

(Quelle:”Stocks for the long run” by Jeremy Siegel)

 

Wie investiert man am Besten in diese “Größte Wohlstandsmaschine aller Zeiten”? Die Antwort dazu lautet für 99% der Marktteilnehmer: “Mit passiven Indexfonds”. Diese Fonds werden seit einigen Jahren als ETF-Form mit sehr geringen Gebühren direkt an der Börse gehandelt. Sie bilden den jeweiligen Index direkt nach. Das heißt, schlechte Unternehmen, dessen Aktien aus einem Index herausfallen, werden automatisch verkauft und gute Unternehmen die wachsen, werden automatisch gekauft bzw. sie werten auf. Einer der besten Anbieter für passive Indexfonds ist dabei Vanguard. Die Gebühren sind sehr gering und alle Fonds sind zu fast 100% physisch mit Aktien hinterlegt.

Die einfachste Möglichkeit ist, mit einem einzigen Welt Index ETF direkt in die größsten und stärksten Unternehmen dieser Welt zu investieren. Dann muss man sich noch nicht einmal Gedanken machen, welche Länder sich in Zukunft besonders gut entwickeln und welche weniger. China und Indien wachsen in den nächsten Dekaden zu neuen Weltmächten heran? Die USA und Europa rutschen in die Krise? Kein Problem; mit einem Welt Index ETF werden Unternehmen der erfolgreichen Länder automatisch aufgewertet und der Einfluss der nicht erfolgreichen Unternehmen schrumpft.

Wer es gerne ein wenig detaillierter mag und vielleicht noch etwas der sowieso schon sehr niedrigen Gebühren sparen möchte, kann sein Vermögen auch in einige wenige ETF‘s streuen. Dabei sollte der amerikanische S&P500 mit den 500 größten US-Unternehmen dabei akuell entsprechend der Marktkapitalisierung aller Unternehmen dieser Erde, ca. die Hälfte des Invests ausmachen. Den Rest kann man auf Asien und Europa streuen.

Bevor man sich jedoch überhaupt an irgendeine Optimierung macht, ist das wichtigste überhaupt es als erstes auch zu tun! Regelmäßig in den Aktienmarkt zu Investieren! Gerade die eher vorsichtigen Bürger im deutschsprachigen Raum hinterfragen finanzielle Themen so lange, bis Sie am Ende oft überhaupt nichts tun und Ihr mühsam angespartes Geld auf dem Bankkonto verrotten lassen.

Langfristig wird Dich das stetige Investieren im Aktienmarkt trotz aller temporären Schwankungen sehr wohlhabend machen und wenn Deine Sparquote hoch genug ist, auch finanziell unabhängig! Investiere in die größte Wohlstandsmaschine aller Zeiten und werde ein freier Mensch!

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Revisited: Die größte Wohlstandsmaschine aller Zeiten"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Gast

Schöner Beitrag!

Leider will der deutsche Michel nicht kapieren, dass er ein wenig Wohlstand (oder Wohlstandswachstum) abtreten muss, damit Millionen anderer Menschen von echter Armut befreit werden. Leider siegt hier der Egoismus und man vergleicht sich ja lieber mit einem Euro-Millionär als einem chinesischen Wanderarbeiter.

Und auf der anderen Seite verbrennt er Kapital, indem es auf Sparkonten gelagert wird und ca. 50% der Gewinne deutscher (börsennotierter) Unternehmen fließen ins Ausland… Hier ist noch genug Potential da, welches man abschöpfen könnte, um den eigenen Wohlstand zu erhalten oder zu steigern, ohne ärmere Menschen wesentlich stärker als bisher auszunutzen.

Was die ETF-Auswahl angeht: Einen vernünftigen All-World-ETF habe ich in Deutschland noch nicht gefunden. Mit einem MSCI World (welcher ja nur die Industrieländer berücksichtigt) und einen MSCI Emerging Market ist es einfacher und günstiger. Die Gewichtung zwischen den zwei ETF kann man noch ganz gut selbst managen.

Mitglied

Sehr interessante Infos. Leider macht der Kapitalismus die Mehrheit der Menschen nicht glücklich, sondern v.a. egoistisch und materialistisch.

Gast

@Stefan
https://global.vanguard.com/portal/site/loadPDF?country=de&docId=1403
keine Kaufempfehlung
MSCI ist nicht gleich FTSE

Gast

@Ali88: Danke! Den bekomme ich leider nicht kostenlos, aber ansonsten klingt der sehr interessant.

Gast

Ein schöner Beitrag, den du hier in Erinnerung rufst.

Wahrscheinlich steigt der Michel mal wieder am Hochpunkt ein und am Tiefpunkt aus und sagt anschließend: Aktien sind mist, da verliert man nur Geld.

Gast

Das ist es. Ich finde es erschreckend wie viele Leute sich am Market Timing probieren.

Ich kenne Leute, die jetzt warten, weil man “lange Zeit keine Weltwirtschaftskrise mehr hatte und es daher immer wahrscheinlicher wird, dass bald eine Krise wieder kommt”.

Und ich lese von Leuten im Internet, die meinen ein spezieller Aktienkurs sei bereits zu stark gestiegen und müsse daher zwangsläufig wieder sinken.

Das macht keinen Sinn, aber die Menschen scheinen zu glauben, sie wüssten, wie die Wirtschaft funktioniert und dass man den weiteren Verlauf an irgendwelchen Charts ablesen könnte.

Gast

@ Weniger schlecht investieren:

Gut, dass du das nochmals in Erinnerung rufst.
Ich denke manchmal auch, dass ich den Markt timen könnte. Allerdings ist dies beim Aktienmarkt ein Trugschluss.

wpDiscuz