Auch wenn ich mich wiederhole: Die Freiheitsmaschine möchte Dir helfen! Hier wird Dir kein schlechtes Gewissen gemacht, damit Du Dinge tust, die anderen Menschen nutzen, aber nicht Dir selbst. Nein, hier geht es um Dich! Den optimalen Weg zu mehr Freiheit und wenn Du willst und Dich bemühst auch zu Deiner finanziellen Unabhängigkeit! Was Du davon für Dich umsetzen kannst und willst, ist Deine Entscheidung.

Ok“, sagst Du; “ich will es optimal machen. Ich bin weder örtlich gebunden, noch hab ich mich bisher sonst festgelegt. Sag mir Maschinist, was empfiehlt Deine Maschine?”


“Schön dass Du hier bist”, sagt die Freiheitsmaschine. “Ich habe mich schon total gelangweilt mit dem Kaufkaffee-Kleinkram und dem Kirchensteuer-Gedöhns. Für Dich gebe ich jetzt alles”

Vorab

Deine eigenen Leidenschaften und Deine eigenen Talente kann ich nicht kennen. Die darfst Du aber nicht vergessen, sonst wirst Du nicht glücklich. Der Deal mit der Freiheitsmaschine lautet: Ich zeige Dir die Stellschrauben, die Du optimieren kannst und Du drehst dann an Denen, die im Einklang mit Deiner Persönlichkeit stehen. Nachdem wir das jetzt auf die Seite aufgeräumt haben, gehts los:

Ausbildung

Du bist jung und willst lernen. Gerne. Lerne etwas, das weniger Menschen können als andere Menschen brauchen. Gemessen wird dieses Ungleichgewicht in der Geldmenge, die für diese Fertigkeit bezahlt wird.

Falls Du studieren willst und kannst, lautet die Regel Nr. 1: Studiere keinen Blödsinn!

Du willst Dich selbst verwirklichen aber Du willst auch Geld verdienen. Das Geld kommt in jedem Fall immer von Deinen Kunden. Wenn Du selbstständig bist, kommt es von Ihnen ohne Umwege zu Dir. Als Angestellter über den Umweg Deines Unternehmens. Es gibt als reines Beispiel Studiengänge wie: Europäische Ethnologie“. Wer denkst Du, wird Dir dafür später diese dicken Schecks schreiben, mit denen Du Dir Freiheit kaufen kannst? Wenn Dein Herz danach blutet, mach es als Nebenfach oder als Hobby aber baue Deine Zukunft nicht darauf. Du hast vielleicht einmal Ehepartner und Kinder. Möchtest Du Ihnen erklären, warum Du beim Arbeitsamt dieses Mal keine Beihilfe für Schulbücher bekommen hast? Erspare Dir diese Schmerzen! Schau auf die Listen der bestbezahlen Berufe. Unter den ersten zwanzig ist garantiert einer für Dich dabei.

Planung

– Achte darauf, dass Deine grundsätzliche Berufsrichtung auch in zehn Jahren noch jemand benötigt. (Ich kann mir die Welt in den nächsten Dekaden z.B. nicht ohne Ingenieure, Programmierer, Chemiker, Juristen, BWL‘er, Ärzte, Manager und co vorstellen). Dort, wo viel kreativ nachgedacht werden muss oder wo viel direkter Kontakt mit Kunden gefragt ist, kann ein Mensch nicht leicht ersetzt werden. Du bist jung und kennst die neuen Technologien wahrscheinlich besser als ich. Überlege, was davon gefragt sein wird und was man nicht leicht lernen kann.

Wo

Das deutschsprachige Europa ist sehr schön. Ich persönlich habe keine Lust mehr auf das Wetter dort und manchmal sind mit die Menschen zu griesgrämig aber wie hier schon geschrieben, ist es eine der besten Gegenden überhaupt zum Leben. Wenn Du es optimal machen willst, geht es trotzdem noch besser:

– Studiere in Europa: Das Studium z.B. in Deutschland ist kostenlos. Du brauchst dadurch im Gegensatz zu den USA keine Horrorbeträge für Deine Bildung zu bezahlen.

– Gehe nach dem Studium möglichst schnell in ein Land, in dem es noch höhere Gehälter gibt und die Steuern auch geringer sind. Als Beispiele fallen mir hierbei z.B. die USA, Hong-Kong, Singapur Mittlerer Osten oder die Schweiz ein. Ich weiß, hier werden jetzt einige aufschreien, von wegen erst das kostenlose Studium genießen und sich dann vom Acker machen. Aber ich bin die Freiheitsmaschine. Ich bin nicht auf „Gesellschaftliches Gewissen“ programmiert. Diese Dinge musst Du mit Dir selbst ausmachen.

Der Maschinist kennt sich mittlerweile gut in den USA aus. Ein Ingenieur bei einem deutschen Fahrzeughersteller verdient zum Beispiel als Einstiegsgehalt inkl. aller Sonderzahlungen aktuell ca. 60.000 Euro Brutto. Schönes Gehalt, wirst Du sagen. Davon bleiben aber nur 35.000 Euro mit Steuerklasse eins nach Krankenkassenabzug übrig. Im weltweiten Vergleich ist das eine sehr hohe Besteuerung. In den USA verdient der gleiche Ingenieur bei Ford oder GM aktuell fast $80.000 Brutto und hat dabei zusätzlich geringere Steuern. Inkl. ein paar ganz legaler Steueroptimierungen kommt er damit auf ein Netto von über $60.000 pro Jahr. Das ist beim aktuellen Dollarkurs ca. 50% mehr Netto. Zusätzlich kann man in den USA viel einfacher Aufsteigen, wenn man gut ist. Bei einem deutschen Unternehmen sind dazu “Fantastilliarden” von Prüfungen und Assessments notwendig. In den USA wird am Freitag gefragt, ob man ab Montag den neuen Job machen möchte.

So ein Umzug hat weitere Vorteile neben dem eigentlichen Geld. Man bekommt einen neuen Blickwinkel, auf den jeweiligen landesspezifischen Wahnsinn! Wie schon erwähnt, legen die Menschen in den USA z.B. Ihr Vermögen besser an, als die Deutschen. Dafür sind Sie durchschnittlich noch deutlich verrücktere Konsumjunkies und schaffen es, noch höhere Einkommen als in Mitteleuropa komplett auszugeben. Auswanderer aus dem deutschsprachigem Raum werden hier oft wohlhabend. Ein Grund ist, dass Sie noch Ihre alten Konsumgewohnheiten haben und diese sich (zum Glück) nicht so schnell ändern, wie das Einkommen steigt. Für einen Amerikaner der oberen Mittelklasse fühlen sich z.B. ein 350m2 Haus und drei geleaste PKW ganz normal an. Aber bevor Ihr über diesen Menschen lacht, solltet Ihr mal die Reaktion sehen, wenn Sie hören, dass das halbe Volksvermögen bei den Germanen auf Giro- und Tagesgeldkonten liegt. So hat jedes Land seinen eigenen Wahnsinn und es hilft Dir ungemein, das von einer anderen Perspektive zu sehen.

Nachdem wir jetzt das Einkommen optimiert haben, kommen wir zu den Ausgaben

Als grundsätzliche Regel solltest Du mit einem guten Gehalt wie oben versuchen, nicht mehr als die Hälfte davon auszugeben. Das das annähernd auch mit mittelguten Gehältern funktioniert, kannst Du hier lesen. Wenn Du gut bist, schaffst Du ein noch besseres Verhältnis. Selbst ohne Verzinsung über dem Inflationsausgleich würdest Du mit einer 50% Sparquote in zwanzig Jahren so auch zwanzig Jahresausgaben sparen. Da Du aber nicht den gleichen Fehler wie die meisten Deutschen machst und Dein Geld grundsätzlich in der Groessten Wohlstandsmaschine aller Zeiten anlegst, werden dadurch in Deutschland in der gleichen Zeit durch den Zinseszins nach Steuern und Inflation 35 Jahresausgaben daraus. Das sind mehr als die 33 Jahresausgaben, die für die drei Prozent Regel notwendig sind. Wow, selbst in Deutschland ist mit Besteuerung der Dividenden nach 20 Jahren ein Arbeitseinkommen optional, wenn Du es schaffst die Hälfte Deines Einkommens zu sparen und passiv zu investieren. In den USA ist es noch etwas früher, da es dort steuerfreie Sparkonten für die Rente gibt (401k). Und wenn Du Deine Sparquote noch weiter erhöhen kannst, geht es noch deutlich schneller. Bei einer Sparquote z.B. von 66%, bist Du nach der drei Prozent Regel schon nach ca. 12 Jahren fertig!

Der Großteil der Ausgaben fällt meistens bei den „Großen Drei“ an: Wohnen, Nahrung, Transport. Dort entscheidet sich Deine Sparquote und für viele andere Menschen Ihre Existenz. Das eine extrem wäre z.B. ein vollfinanziertes riesiges Haus, Vegan-Bio-Firlefanz Supermarkt plus jeden Tag Restaurantbesuche und dazu noch mehrere geleaste Fahrzeuge. Je weiter Du davon wegkommst, desto besser.

Sonst noch was?

Nachdem Du das alles beachtet hast, kann Dich nur noch eine einzige Sache stoppen und das ist der falsche Partner. Wenn Du im Liebestaumel an einen echten Konsumjunkie gerätst, der sich Dir zu Liebe in den ersten Zeit von seiner besten Seite zeigt, aber danach in sein altes Verhalten zurückfällt, dann hat nicht er ein Problem sondern Du! Bevor Kinder da sind, kann man diesen Fehler noch leicht beheben und man könnte sogar Vermögen weiter getrennt betrachten aber mit Kindern wird das schwierig. Viele Partner lassen sich während der Beziehung davon überzeugen sparsamer zu leben, wenn Du Ihnen ausmalst, was langfristig dadurch für die ganze Familie möglich wird (mehr gemeinsame Zeit, weniger Stress, Zeit für die Selbstverwirklichung). Wenn das alles nichts hilft? Tja, dann habe ich auch keinen guten Ratschlag, außer dass es einen Grund gibt, warum Scheidungsanwälte so gut verdienen.

Danach

Ok, Du hast mindestens 33 Jahresausgaben gespart und investiert. Die Dividendenzahlungen alleine decken mittlerweile locker Deine gesamten Ausgaben. Herzlichen Glückwunsch! Du kannst jetzt bis zum Ende Deiner Tage tun und lassen was Du willst. Wenn Du erst einmal weiter arbeiten willst, tue es. Es wird deutlich weniger Stress für Dich geben und Du hast alle Freiheiten in der Hand. Wenn Du Deine Sparquote beibehältst und auch die Dividenden weiterhin reinvestierst, wird Dein Vermögen in wenigen weiteren Jahren geradezu explodieren.

Falls Du (erst einmal) nicht mehr arbeiten willst, auch kein Problem. Da, so lange Du keine Investments verkaufst, für die Besteuerung weiterhin nur die Dividenden als Einkommen zählen, sind die Steuern niedriger als Du denkst. In den USA zum Beispiel sind die meisten Dividendeneinkommen (siehe Preferred Dividends) bis knapp $80.000 Familieneinkommen pro Jahr komplett steuerfrei, wenn Du keine weiteren Einkommen hast. Unglaublich, oder. Deutschland ist für eine Familie mit Kindern hier ebenfalls besser als sein Ruf. Ohne weitere Einkommen, lohnt sich durch die Steuerfreibeträge beider Ehepartner sehr lange die Besteuerung nach normaler Einkommenssteuertabelle, die man mittels Günstigerprüfung beantragen kann. Eine Familie mit zwei Kindern bezahlt zum Beispiel bei einem Dividendeneinkommen von 40.000 Euro pro Jahr und keinen weiteren Einnahmen in Deutschland einen Steuersatz von ca 13.5% oder 5.400 Euro. Davon muss man jetzt aber noch fairerweise das Kindergeld abziehen, dass in dieser Höhe weltweit einmalig ist. (in den USA gibt es so etwas nicht) . Für zwei Kinder sind das aktuell im Jahr 4.560 Euro. Wenn man das von der Einkommenssteuer abzieht, ergibt sich ein effektiver Steuersatz nahe Null! Von 40.000 Euro Netto im Jahr plus einer abbezahlten Immobilie können viele Menschen außerhalb der Metropolen stressfrei leben.

So, dass war er: Der Mega-Millionen Freiheitsmaschinenplan für einen Raketenstart in die finanzielle Unabhängigkeit.

Du erreichst den Maschinisten entweder mit der Kommentarfunktion oder unter Maschinist@freiheitsmaschine.com

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
LinkedIn
All-In-One: Mega-Millionen direkt aus der Freiheitsmaschine

Beitragsnavigation


6 Gedanken zu „All-In-One: Mega-Millionen direkt aus der Freiheitsmaschine

  1. Besser kann man es kaum ausdrücken. Jeder soll das machen, wozu er sich berufen fühlt. Aber man muss sich auch direkt Gedanken machen, welche Zukunftsperspektiven man hat. Mann kann sich z.B. für Philosophie und Geschichte in seiner Freizeit interessieren und andere berufliche Wege einschlagen. 60k netto klingen nicht verkehrt.. Als Spezialist ist aber sicherlich viel mehr drin? Wie sieht es mit den Lebenserhaltungskosten in den USA aus? Wie bist du dort gelandet? Ich stöbere gerade in deinen ganzen Beiträgen.. Viel geschrieben in kurzer Zeit. 🙂

    1. Hi.Die Hausnummer $80k Brutto / $60k Netto im Jahr sind die aktuellen US-Anfangsgehaelter fuer Menschen nach dem Studium im Bereich Ingenieurswissenschaften, Finanzen, Marketing und co bei einem grossen Unternehmen. Langfristig ist deutlich mehr drin. Ein Unterabteilungsleiter in einem grossen Unternehmen verdient hier mit vielleicht 10 Jahren Berufserfahrung inkl. aller Boni ca. $180-200k Brutto im Jahr, das sind aufgrund der geringen Steuern ca. $140-160k Netto, wenn man selbstverstaendliche Dinge tut, wie den Maximalbetrag auf das steuerfreie US Rentenkonto (401k) einbezahlen usw. Bei sehr gefragten DIngen, wie einem Programmierer bei Google ist die Spanne nach oben noch sehr viel hoeher und er wuerde ueber mein damaliges Gehalt nur laecheln. Fuer unverheiratete Akademiker kann man ungefaehr im Vergleich zu Deutschland mit ~50% mehr Netto rechnen. Nach der Heirat plus Kinder wird das Delta kleiner, da Deutschland dieses Lebensmodell steuerlich foerdert.

      Bei den Lebenshaltungskosten ist grundsaetzlich alles moeglich. Du kannst genauso sparsam leben wie in Deutschland bei vergleichbarer Wohnsituation und damit riesige Geldmengen sparen. Ich hatte zum Schluss eine Sparquote hier von knapp 70% und das ohne echte Einschraenkungen. Ich habe einfach weiter wie ein sparsamer Deutscher gelebt. Aber Du kannst auch locker Deine $200k Brutto ausgeben. Ich hatte hier Arbeitskollegen mit diesem Gehalt und es gab Welche, die haben das geschafft. Sie haben mit mir in vertrauter Runde ueber Ihre Kreditkartenschulden gesprochen. Das ist hier eine Seuche bei allen, die nicht mit Geld umgehen koennen. Es ist hier halt voellig normal, dass Menschen in dieser Einkommensklasse Ihre 2-4 Kinder auf Privatschulen schicken und Sie dorthin mit Ihren riesigen, geleasten SUV fahren. Abends kommt die Familie mit Ihren drei Fahrzeugen dann nach Hause in das finanzierte 350m2 Haus, dass Sie die naechsten 30 Jahre abbezahlen.

      Wenn Du das alles nicht machst, sondern die: “Gebrauchter, normaler PKW,+ kleine Wohnung/Haus gemietet/gekauft, keine Privatschulen”- Schiene faehrst, kannst Du Sparen wie ein Weltmeister. Deine US-Nachbarn denken halt nur in der Zwischenzeit, dass Du kein Geld hast…

      Du siehst nach einem Umzug so wunderbar, dass wir alle von den Werten geleitet werden, die um uns herum gelebt werden. In Deutschland ist es voellig normal, Froesche ueber die Strasse zu tragen und Geld auf dem Girokonto verrotten zu lassen. In den USA ist es normal, jedem Deinen Wohlstand durch Konsum zu zeigen und gleichzeitig zu denken, dass das Geld knapp ist.

      Schoenen Tag!

  2. @Studentin: Lebenserhaltungskosten sind die Kosten die auf der Intensivstation bei beatmeten Patienten anfallen 😉

    Toller Blog hier, gefällt mir sehr gut inkl. das Auswandern in die USA, wäre auch mein Traum, leider ist meine Frau davon (noch?) nicht ganz so begeistert! Wie hat die Freiheitsmaschine das eigentlich geschafft? Mit dem Job umgezogen? Amerikanische Ehefrau?

    1. Hi Skywalker, bei mir war das damals mit dem Job. Wenn Du einen gefragten Beruf hast, klappt das oft gut. Du musst ein bisschen Energie darin investieren, dass z.B. US Bewerbungen ganz anders aussehen als Mitteleuropaeische aber dann geht das.

      Die meisten Europaeer haben von den USA ein falsches Bild. Die Menschen hier in den Zentren sind ueberwiegend sehr nett und aufgeschlossen. An der Ostkueste der USA kann man Leben wie in Europa inkl. Schwarzbrot und Nutella, wenn man will. Die meisten Amerikaner moegen Deutschland und haben ein sehr gutes Bild ueber das Land. Ich habe mich manchmal geschaemt, wenn mich Nachbarn gefragt haben, was denn die Deutschen von Ihnen halten. Das Deutsche US-Bashing gibt es umgekehrt hier nicht.

      Alles Gute fuer Dich!

      1. Hi! Wir waren letztes Jahr 3 Wochen an der Ostküste, ich habe mich sofort verliebt… Hamptons, Boston, Cape Cod, auch Arcadia… wow! Die Leute waren super super nett! Es war so angenehm! Leider, nur in diesem Fall, bin ich Arzt und müsste das komplette Examen in der USA noch mal machen. Das Studium ist einige JAhre her, es wäre eine riesige Tortur, ich werde es nicht machen, aber ich kann mir vorstellen öfters dort Urlaub zu machen und irgendwann später auch auf eine Green Card zu bewerben!

        In vier Wochen fliegen wir nach Las Vegas und machen eine Californien-Rundreise, San Fransico, LA und so weiter… meine Frau und ich freuen uns extrem! 🙂

        Dein Blog ist übrigens echt super, könnte meine neue Bibel werden zumsammen mit TImschäfers… Top!

        1. Hi Skywalker,

          in Boston/Cape Cod war ich selbst noch vor einigen Wochen. Sehr schoene Ecke!

          Das Argument mit Deinem Medizin Examen macht Sinn und der zu bezahlende Preis ist dafuer wohl zu hoch. Es gibt vielleicht noch weitere Loesungen dafuer, die Dir vielleicht spaeter dazu noch einfallen.

          Mir ist spontan jetzt als eine Idee ein US MBA eingefallen, den Du hier in den USA oder als Fernstudium aus Deutschland machen koenntest. Mit einem guten MBA von einer renomierten US Universitaet und Deinem Deutschen Medizin Hintergrund, waerst Du hier in den USA danach der Superstar schlechthin und z.B. Biotech Unternehmen wuerden Dich Anflehen, fuer Sie zu arbeiten.

          Wie auch immer, wuensche ich Dir und Deiner Familie alles Gute und ich bin sicher, dass Du Deinen Weg machst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.